LOGO Stuttgart German Masters
LOGO Stuttgart German Masters

Piaff-Förderpreis: Helen Erbe und Carlos FRH gewinnen das FInale 2022 – FInale der besten U25-Paare wieder in Stuttgart

Stuttgart (fn-press). Helen Erbe und Carlos FRH heißt des Gewinnerpaar des Piaff–Förderpreises 2022. Die junge Reiterin aus Krefeld hat das Finale in Stuttgart vor Selina Söder (Aubenhausen) mit Zaire-E und Alexa Westendarp (Wallenhorst) mit Four Seasons FRH für sich entschieden.

74,180 Prozent lautete das Ergebnis für Helen Erbe und den 15-jährigen Carlos FRH (Carabas x Weltmeyer) im Finale des Piaff-Förderpreises bei den „German Masters“ in Stuttgart. „Ich bin in der Einlaufprüfung noch etwas vorsichtiger gewesen. Aber im Finale ist egal, ob du am Ende Dritter oder Achter bist, du hast nichts zu verlieren. Und so bin ich geritten. Ich wollte es genießen. Es war schön, am Jahresende den U25-Grand-Prix zu verlassen und einen normalen Grand Prix zu reiten.“

Der Piaff-Förderpreis ist die wichtigste deutsche Dressur-Serie für unter 25-jährige Nachwuchsreiterinnen und -reiter, die auf dem Weg in den internationalen Grand-Prix-Sport sind. Die Qualifikationen finden auf vier hochkarätigen Dressurturnieren in Deutschland statt. Die besten acht Paare der Qualifikationen dürfen im Finale in Stuttgart starten. Dort treten die Finalisten im U25-Grand-Prix sowie im aktuellen internationalen Grand Prix an. Benannt wurde der Piaff-Förderpreis nach dem berühmten Dressurpferd Piaff von Olympiasiegerin Liselott Schindling-Rheinberger, besser bekannt unter dem Namen Linsenhoff. Die Liselott Schindling-Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports ist es auch, die diese Serie ermöglicht.

Den Rat, ihren Ritt zu genießen, hatte Helen Erbe vor dem Start auch von ihrer älteren Schwester Hannah erhalten. Und die muss es wissen, schließlich war sie selbst bereits im Finale des Piaff-Förderpreises dabei. Ebenfalls mit Carlos, denn der Hannoveraner Wallach ist ein richtiges Familienmitglied bei den Erbes. „Ich habe mir Hannahs Prüfungen vorab angeschaut und mir natürlich Tipps von ihr geholt. Sie meinte zu mir: ‚Versuche Punkte zu sammeln, wo es geht und ansonsten genieße es einfach. Es fühlt sich wirklich toll an, einen großen Grand Prix in dieser Kulisse zu reiten‘.“ Gesagt, getan. „Helen ist es gelungen, Höhepunkte herauszuarbeiten. Das war eine reell guter Grand Prix, auch wenn sie vorher noch nie eine solche Prüfung geritten ist“, lobte die Bundestrainerin Monica Theodorescu.

Seit Dezember 2021 sitzt Helen Erbe im Sattel von Carlos FRH. Seitdem sicherten sie sich unter anderem Kür-Gold bei der Deutschen Meisterschaft U25 sowie Teamgold bei der U25-Europameisterschaft in Ungarn. „Ich war selbst überrascht, wie gut es jetzt schon lief. Carlos ist einfach ein toller Lehrmeister. Es ging ständig bergauf in diesem Jahr und das war ein toller Abschluss.“

Selina Söder und Zaire-E haben sich mit 71,460 Prozent Rang zwei gesichert. Alexa Westendarp und Four Seasons FRH wurden mit 70,30 Prozent Dritte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert