FN Logo
FN Logo

Vielseitigkeit: Vier-Sterne-Sieg für Calvin Böckmann – U21-Reiter gewinnt Hauptprüfung in Strzegom

Strzegom/POL (fn-press). Der polnische Vielseitigkeitsstandort Strzegom besitzt seit Langem eine hohe Anziehungskraft auf deutsche Reiter. Auch beim Oktober-Event waren wieder rund 140 Paare aus Deutschland am Start – und sie waren auch höchst erfolgreich. So auch in der Vier-Sterne-Hauptprüfung (CCI4*-L), die Calvin Böckmann für sich entscheiden konnte.

Ende gut, alles gut. Nach einer Achterbahnfahrt mit DM-Titel und EM-Pech beendeten der Warendorf Sportsoldat Calvin Böckmann und seine Stute Altair de la Cense („Ali“) die Saison nun mit ihrem ersten CCI4*-L-Sieg. Damit sicherte sich das Paar die Eintrittskarte für höhere Aufgaben im kommenden Jahr, wenn Böckmann ins Seniorenlager wechselt. Ihren Sieg machten die beiden im Springen dingfest. Als Einzige kamen sie ohne Abwurf ins Ziel, kassierten lediglich 0,8 Zeitstrafpunkte. Das bedeutete einen Endstand von 36,9 Minuspunkten und damit Platz eins vor Sophie Leube (Hamm). Diese hatte mit Jadore Moi nach Gelände noch vorne gelegen, wo ihnen als Einzigen eine komplette Nullrunde gelungen war. Im Parcours kamen jedoch zwei Abwürfe und Zeitfehler hinzu. Endstand: 39,0 Minuspunkte. Auf den weiteren Plätzen des CCI4*-L landeten Nina Schultes mit Grand Prix Iwest (51,9) und Heike Jahncke (Ganderkesee) mit Mighty Spring (52,4), die damit ebenfalls die formale Qualifikation für einen Championatsstart im kommenden Jahr erwerben konnten. 

Auch wenn es im CCI4*-L nicht ganz reichte: Im CCI3*-S war Sophie Leube mit dem Trakehner Hengst Sweetwaters Ziethen TSF der Sieg nicht zu nehmen. Ein weiterer Sieg gelang auch Anna Siemer (Salzhausen) mit A Happy Hour im CCI2*-L.

Ebenfalls die Nase vorn hatten die deutschen Nachwuchsreiter in den drei „Jugend“-Prüfungen. In der am stärksten besetzten Juniorenprüfung (CCIOJ2*-L) standen mit Zoe Deusing (Schöffengrund) und Alemania, Emely Kurbel (Rüsselsheim) mit Entertain You und Silva Kelly (Engen) mit Passepartout gleich drei deutsche U18-Reiterinnen auf dem Treppchen. Bei den Ponyreitern im CCIOP2-L sicherte sich Marlene Hayessen (Stauffenberg) mit Betty Boo die goldene Schleife und bei den Jungen Reitern im CCIOY3*-L durfte sich Carla Hanser mit Castagnola über den Sieg freuen.

“Die Leistungen unserer deutschen Paare hier ist hoch einzuschätzen, da die Kurse in diesem Jahr sehr anspruchsvoll waren, vor allem für diese Jahreszeit und im Vergleich zu den Vorjahren. Das hat Pferde und Reiter auf jeden Fall weitergebracht, auch für die diejenigen, bei denen es eventuell nicht so gut geklappt hat. Sie wissen jetzt auch, woran sie im Winter arbeiten müssen  – und dann geht es im nächsten Jahr weiter”, sagte Bundestrainer Peter Thomsen.  

Hier gibt es die Ergebnisse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert