Drei junge Amazonen dominierten bei der DJM Junge Reiter: Meisterin Clara Blau (mi.), Henrike Ostermann (Silber) und Lea-Sophie Gut (Bronze). (Foto: Pferdefotografie Mihsen)
Drei junge Amazonen dominierten bei der DJM Junge Reiter: Meisterin Clara Blau (mi.), Henrike Ostermann (Silber) und Lea-Sophie Gut (Bronze). (Foto: Pferdefotografie Mihsen)

DJM Verden – Lobeshymnen aus ganz Deutschland für die Reiterstadt 

(Verden) Das Lob kam aus allen Himmelsrichtungen bei Wilken Treu und Ulrike Kubelke, den beiden Turnierleitern hinter den Deutschen Jugendmeisterschaften Reiten an: Sowohl die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) – nationaler Dachverband des Reitsports –  als auch von den Landesverbänden wurde den Championatsveranstaltern ausdrücklich gedankt. “Wir kommen gern wieder”, so lautete unisono der Kommentar. Mit rund 100 Helferinnen und Helfern – darunter auch viele ehrenamtlich Tätige – hat die pVerd-event GmbH an zwei Wochenenden die DJM ausgerichtet.

“Ich finde es beeindruckend, dass alles was im Jugendreitsport Rang und Namen hat hier war, auch internationale Trainer,” stellte Verdens Bürgermeister Lutz Brockmann fest, der das Loblieb auf die Reiterstadt und die Veranstalter nur zu gern hörte: “Der neue Platz kommt gut an, ganz gleich mit wem man gesprochen hat.” Die Rahmenbedingungen mit den großen wetterfesten Plätzen und festen Stallungen, sowie die reibungslose Organisation und das freundliche “Drumherum” erzeugten von Bayern bis Schleswig-Holstein Bewunderung.

Am Sonntag wurde das Programm mit Blick auf die Witterungsbedingungen allerdings etwas verkürzt. Bei den Jungen Reitern erfolgte die Meisterschaftswertung nach zwei Wertungsprüfungen, bei den Junioren nach dem ersten Umlauf der dritten Wertungsprüfung. 

Beeindruckend: Clara Blau wird Deutsche Meisterin

Sie organisiert ihre sechs Turnierpferde und weitere Pferde sowie sich selbst nur mit Hilfe ihrer Schwester Lotte. Sie studiert und wohnt bei Osnabrück, wurde Deutsche Meisterin der Jungen Reiter: Clara Blau gewann die beiden ersten Wertungsprüfungen souverän und lobt vor allem ihr Pferd. “Es ist ein unglaubliches Gefühl. Paul ist ein Pferd, das immer alles gibt, immer 110 Prozent und immer alles perfekt macht. Um so schöner, dass wir jetzt in den beiden Prüfungen zeigen konnten, dass er es einfach drauf hat”, schwärmte die neue Deutsche Meisterin. Paul ist übrigens elf Jahre alt, ein laut Reiterin “lässiger Typ” und gehört Clara Blau. 

Die Titelverteidigerin 2021, Henrike Ostermann (Löningen) gewann Silber mit Balougrana. “Das Pferd gehört meiner Ausbilderin, Janne Friederike Meyer-Zimmermann und ich bin mega froh, dass ich die Hannoveraner Stute reiten darf”, so Ostermann. Die DJM in Verden hat der Niedersächsin Spaß gemacht: “Das ist ja für uns praktisch vor der Haustür und man trifft einfach so viele Leute, die man kennt.”

In den Süden, nach Baden-Würrtemberg, ging die Bronzemedaille. Die junge Amazone Lea-Sophie Gut holte mit Canturia das Edelmetall nach Ettringen. Lea-Sophie sitzt wie nahezu alle jungen Talente der DJM seit frühester Kindheit im Sattel.

Max Merschformann holt Gold

Die westfälische Reiterfamilie Merschformann hat gleich drei Gründe zum Feiern: Nach Carlotta (s.u.), die zweimal Edelmetall gewann, konnte Cousin Max Merschformann bei den Junioren den Titel holen. Der Sohn des einstigen Nachwuchs-Bundestrainers Markus Merschformann war ganz verblüfft: “Das ist was ganz Besonders und ich kann immer noch nicht glauben, dass ich das echt gewonnen hab”, teilte der Junior mit. Mit seinem Westfalen Stroller wurde er in der dritten Wertungsprüfung Zweiter und sicherte sich damit einen knappen Vorsprung vor Lisa Marie Funke aus Visbek. Diese gewann mit Limbarto Silber und wurde vom Fantross aus dem Verband Weser-Ems laut bejubelt. Die Bronzemedaille ging an den Landesverband Sachsen-Anhalt, an Magnus Schmidt aus Naumburg und Miss Balou. Schmidt hatte bereits als Ponyreiter mit Bronze bei Deutschen Jugendmeisterschaften brilliert.

Zweite Medaille für Carlotta Merschformann

Einen echten Doppelerfolg verbuchte die neue Deutsche Jugendmeisterin der Children, Carlotta Merschformann aus Rosendahl mit ihrer Stute Corella. Nach Bronze bei den Ponyreitern gewann die 14-jährige aus dem Landesverband Westfalen DJM-Gold in der Altersklasse Children. Beherzt setzte die junge Amazone im Finale alles auf eine Karte, gewann diese dritte Wertungsprüfung im Finale und sicherte sich damit die Goldmedaille. “Ich bin total stolz auf mein Pferd. Das fühlt sich alles hier so gut an”, verriet die neue Deutsche Meisterin etwas atemlos. Zuviel Aufregung bargen zwei Meisterschaftstouren für die junge Reiterin nicht: “Das wird nie langweilig mit einem Pony und einem Pferd.” 

Silber gewann Ava Ferch (Steegen), die damit dem Landesverband Bayern eine weitere Medaille bescherte. Mit der Schimmelstute Quintessa Lox ritt die 13-jährige bedenkenlos im Stechen. “Ich überleg da gar nicht so viel, ich reite einfach nach Gefühl”, so Ava, die ihrer Mutter Jeannette – einst erfolgreiche Vielseitigkeitsreiterin – damit nervenaufreibende Sekunden bescherte. Die Bronzemedaille eroberte Vieca Sofie Bade (Braderup) aus Schleswig-Holstein. Die Mannschafts-Europameisterin und ihre Hannoveraner Stute Chades of Grey zeigten eine ebenso besonnene wie schnelle Runde und zogen damit an der Konkurrenz vorbei. “Das ist fast ganz genauso schön wie die Medaille bei den Europameisterschaften”, befand Vieca. 

Eröffnet wurde der Finaltag mit der Horst-Gebers-Ponytour für ganz junge Talente im Sattel. Emma Hertz-Eichenrode aus Wedemark entschied die Finalprüfung mit Veni Vidi Vici, den schon ihre ältere Schwester Laura ritt, mit einer fehlerfreien und schnellen Runde für sich. Die Horst-Gebers-Ponytour richtet sich an Kinder und Ponys, die auf dem Weg in den nationalen Sport sind und bindet so all jene Jungtalente ein, für die der Weg dann auch in die DJM führen soll. 

Ergebnisübersicht DJM Springen Verden

Preis der Firma CWD Deutschland, Nr. 21/2 Junioren: Springprüfung Kl. S**, Zwischenstand nach 1. Umlauf

1. Lisa Marie Funke (Visbek), Limbarto 0 Strafpunkte

2. Max Merschformann (Rosendahl), Stroller 1

2. Magnus Schmidt (Naumburg), Miss Balou, 1

2. Fabio Thelen (Saarland), Stakaya

2. Romy Rosalie Tietje 8Schlwswig-Holstein), Cascadino

DJM Springen Children

18 Children: Springprüfung Kl.M* mit 2 Umläufen / Finale, Preis der Fa. Linda Food GmbH & Co.KG, Gelsenkirchen, Gefördert durch die Horst-Gebers-Stiftung

1. Carlotta Merschformann (Rosendahl/Westfalen/GER) auf Corella 12 0.00 / 48.50

2. Emma Wiktor (Trent/Rügen/Mecklenburg-Vorpommern/GER) auf Clara 144 0.00 / 51.17

3. Jolie Marie Kühner (Hadorf/Bayern/GER) auf Queen Lathifa K 0.00 / 52.11

4. Vieca Sofie Bade (Braderup/Schleswig-Holstein/GER) auf Chades of Grey 0.00 / 54.14

5. Cecilia Huttrop-Hage (Dettighofen/Baden-Württemberg/GER) auf Due-Diligence 0.00 / 54.39

6. Lennard Tillmann (Grevenbroich/Rheinland/GER) auf Cronus VA 0.00 / 56.21

26 HG-Pony-Tour: Ponyspringprüfung Kl. L – Finale -, Finale Bundesweite Horst Gebers-Ponytour 2022

1. Emma Hertz-Eichenrode (Wedemark/Hannover/GER) auf Veni Vidi Vici 24 0.00 / 45.81

2. Viktoria Hilger (Sickte/Hannover/GER) auf Duncan 101 0.00 / 45.99

3. Lena-Marie Kraus (München/Bayern/GER) auf Hipp Hopp 3 0.00 / 49.98

4. Johanna Klatte (Lastrup/Weser-Ems/GER) auf Queenie B 0.00 / 50.71

5. Greta Wroblewski (Kükelühn/Schleswig-Holstein/GER) auf Open End 2 0.00 / 51.98

6. Edgar Reichart-Eisenhardt (Berg/Bayern/GER) auf Delta Love De Ce 0.00 / 53.23

Die Veranstaltung im Internet

Website: www.verden-turnier.de

Facebook: TurnierVerden

Instagram: verdenturnier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.