Maja Schnekenberg aus dem niedersächsischen Dörverden und Fürst Furioso setzten sich in Neustadt-Dosse im St. Georg-Spezial an die Spitze. (Foto: ACP Andreas Pantel)
Maja Schnekenberg aus dem niedersächsischen Dörverden und Fürst Furioso setzten sich in Neustadt-Dosse im St. Georg-Spezial an die Spitze. (Foto: ACP Andreas Pantel)

Hoffroge, Schmid und Schnakenberg trumpfen auf 

NEUSTADT-DOSSE – Perfekt in das  Dressurfestival gestartet ist Beatrice Hoffrogge aus Dorsten. Seit knapp einer Woche ist sie “Vize-Weltmeister-Reiterin” (WM-Junge Dressurpferde) und holte sich gleich in der ersten schweren Dressur am Freitag, in der Intermediaire II, den ersten Sieg mit dem niederländischen Wallach Indigo. Hoffrogge – bekannt geworden unter ihrem Geburtsnamen Buchwaldt – zählt zu den besten deutschen Ausbilderinnen. Sie hatte bereits den Neustädter Hengst Belantis zum Vize-Weltmeistertitel geritten. 

Hoffrogge zählt zu den Starterinnen mit internationalem Colorit, genauso wie Simone Pearce, die am Samstag zum ersten Mal beim Dressurfestival Neustadt-Dosse antritt. Die 31-jährige Australierin ist seit wenigen Monaten Neu-Brandenburgerin und auf dem Gestüt Bonhomme in Werder zuhause. Mit dem Gestütshengst Cadeau Noir will Pearce, die ihre Heimat Australien bei den Olympischen Spielen in Tokio vertrat und ebenso bei den Weltmeisterschaften im August in Herning, am Samstag den Grand Prix de Dressage erobern. Der Hannoveraner Rapphengst zählt zu den Top-Dressurpferden in Brandenburg. “Simone Pearce wird von Experten als eine der weltbesten Athletinnen klassifiziert”, unterstrich Turnierleiter Dr. Kaspar Funke (Escon Marketing). Insgesamt elf Paare werden im Grand Prix de Dressage erwartet.

Als “Schleifensammlerin” darf sich Lisa Schmid titulieren. Die Dressurreiterin aus Teltow gewann mit George Clooney die Dressur Kl. M und wurde dort mit Finest Dream Dritte, mit George Clooney folgte im St. Georg Special Platz drei. Genau diese Prüfung, präsentiert von Pichler & Franke Rechtsanwälte, markierte bereits das Finale für die sieben bis neun Jahre alten Pferde und wie bereits am Donnerstag konnte Maja Schnakenberg aus dem niedersächsischen Dörverden mit dem Hannoveraner Fürst Furioso gewinnen.

Nachwuchsreiterinnen im Fokus

Aus dem Nachbarland Mecklenburg-Vorpommern kommt die Siegerin im Preis der Liselott & Klaus Rheinberger Stiftung: Caroline Lass aus Tempel und der KWPN-Wallach Forza haben mit 72,.44 Prozent die Dressur Kl. S* gewonnen. Die gesamte Prüfung richtete sich an die junge Generation U21. Sowohl Caroline, als auch die für den RV Samosaea in Großziethen startende Zweiteplatzierte Emilia Schwark und Belle waren am vergangenen Wochenende noch bei den Deutschen Jugendmeisterschaften Dressur gefordert und kamen gewissermaßen mit “perfektem Schwung” zum Dressurfestival. “Wir haben uns gefragt, ob Forza an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden zum Turnier kann”, hatte Inga Lass erzählt. Besitzerin Florine Kienbaum hatte keinerlei Zweifel und nun präsentierte sich Forza prompt als munterer und bewegungsfreudiger Athlet in Neustadt-Dosse. 

Insgesamt sechs Talente der Altersklasse Junge Reiter stellten sich dem Wettbewerb beim 1. Dressurfestival und hinterließen samt und sonders einen guten Eindruck. Vom niedersächsischen Platenhof (Wietze) kommt die Siegerin der Juniorenkonkurrenz im Preis der Liselott & Klaus Rheinberger Stiftung: Chiara Scuffi und die Stute Delphina Victoria setzten sich mit 68, 24 Prozent klar vor der für den RV am Olympiapark (Berlin) startende Pheline Wallenhauer mit DJ Jamon. Auch in der Juniorenprüfung traten sechs junge Dressurtalente an.

Ergebnisübersicht Dressurfestival Neustadt-Dosse

06 Dressurprüfung Kl. S, Intermediaire II, präsentiert von der Stiftung Brandenburgisches Haupt- und Landgestüt

1. Beatrice Hoffrogge (Dorsten), Indigo 71, 58 Prozent

2. Lea Luise Nehls (Schlalach), Friends Forever 67,06

3. Sophie Delaunay (Berlin), Jamaica 66,18

4. Libuse Mencke (Ganschow), Donauschall 65,39

5. Karin Winter-Polac (Hamburg), Hirtenliesel 64,34

17 Dressurprüfung Kl. S, Intermediaire II, BreFood präsentiert

1. Zara-Adina von Zitzenwitz (Lensahn), Donna Dini 68,46

2. Martina Garrn (Harsefeld), Di Baggio 68,24

3. Nana Grunwald (Bad Essen), Don Casati 67,93

4. Lilly Martinez (Berlin), Janosch 67,54

5. Sophie Delaunay (Berlin), Jamaica 65,00

13 Dressurprüfung Kl. M**, Autohaus Füllgraf präsentiert

1. Lisa Schmid (Teltow), George Clooney 67,59

2. Sophia Funke (Emstek) Fayette K2 67,05

3. Lisa Schmid, Finest Dream 65,93

4. Klaus Thormälen (Hamburg), Kerida de Sezuan 65,49

5. Sabrina Krist (Rastede), Rose de Shiraz 64,41

05 Kombi St. Georg Spezial Finale, Pichler und Finke Rechtsanwälte und Notare präsentieren

1. Maja Schnakenberg (Dörverden), Fürst Furiosos 66,50

2. Sophia Funke (Emstek), BreFood`s Grey Fidell 64,67

3. Lisa Schmid (Teltow), George Clooney 63,26

4. Nadine Hentschel (Gröben), Belsario L 55,77

10 Dressurprüfung Kl. S*, Preis der Liselott & Klaus Rheinberger Stiftung

1. Caroline Lass (Tempel), Forza 72,44

2. Emilia Schwark (Großziethen), Belle 66,81

3. Chiara Scuffi (Wietze), Delphina Victoria 65,07

4. Lara Silbereisen (Lübars), Lieblingststück 63, 50

5. Leo-Alexander Weiffenbach (Neustadt), Shiraz, 61,94

Website: www.escon-marketing.de

Facebook: https://www.facebook.com/profile.php?id=100064201680441

Instagram: esconmarketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.