Preisspitze Katalognummer 42 – Ein Hengstfohlen „The winner“ v. Tobago Z - Quidam de Revel, Aussteller war die ZG Hynek Annette u. Michael Hynek (Foto: Doris Matthaes)
Preisspitze Katalognummer 42 – Ein Hengstfohlen „The winner“ v. Tobago Z - Quidam de Revel, Aussteller war die ZG Hynek Annette u. Michael Hynek (Foto: Doris Matthaes)

Riedlinger Fohlenauktion am 25. August 2022 – Riedlinger Fohlenmarkt 2022 wieder mit Top Ergebnis

Marbach/Riedlingen. Der 65. Riedlinger Fohlenmarkt 2022 war wieder eine rundherum gelungene Veranstaltung. Bei schönstem Sommerwetter präsentierten sich 49 Fohlen vor den in Scharen auf die Festwiese an der Donau strömenden Zuschauern. Auch die Kunden zeigten sich von der Qualität der angeboten Fohlen begeistert und sorgten mit Ihren Geboten für eine abwechslungsreiche und spannende Auktion. Das Ergebnis kann sich mit einem Umsatz von knapp 420.000 Euro und einer sehr guten Verkaufsquote von 90% sehen lassen. Bei den Deutschen Sportpferden war besonders erfreulich, dass der Durchschnittspreis von 8.773 Euro ohne Ausreißer nach oben entstanden ist. Den Spitzenpreis von 17.500 Euro erzielte das Hengstfohlen „The Winner“ von Tobago Z aus der selbst S-erfolgreichen Quidam de Revel – Tochter Quirevella aus der Zucht der Familie Hynek aus Bütthard. Den kraftvoll galoppierenden Youngster sicherte sich ein renommierter Springstall aus Baden-Württemberg. Vierzehn Fohlen erzielten Preise von mehr als 10.000 Euro. Kunden aus dem Ausland waren in Riedlingen in diesem Jahr sehr stark vertreten: gleich vier Fohlen sicherte sich ein neuer Kunde aus Belgien, drei Fohlen wechseln zu einem Stammkunden in die USA, zwei weitere wurden nach Dänemark verkauft, ein Fohlen konnte an eine Top Dressur Ausbilderin aus Australien verkauft werden.  

Besonders gut kamen auch die fünf angebotenen Ponyfohlen bei den Kunden an. Die doppelte Preisspitze von je 8.000 Euro bildeten „Cosmopolitan II“ (FS Champion de Luxe/Marsvogel xx; Gisa Barthel, Wald) und „Die oder Keine“ (Diamonds Gold/FS Champion de Luxe; Josef Lutz, Stödtlein). Der Durchschnittspreis der Ponys pendelte sich bei erfreulichen 6.350 Euro ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert