Westfalen-Champions der Springponys Foto: Westfälisches Pferdestammbuch
Westfalen-Champions der Springponys Foto: Westfälisches Pferdestammbuch

Westfalen-Champions der Springponys

Der große Springplatz stand am Samstag-Vormittag ganz im Zeichen der Springponys. In zwei Prüfungen wurden die Westfalen-Champions der fünf- bzw. sechsjährigen Springponys gekürt. In beiden Prüfungen waren auch Ponys anderer Zuchtverbände startberechtigt.

Prime Time M wird Westfalen-Champion bei den Fünfjährigen

Als bestes Westfalen-Pony der Prüfung wurde der gekörte Prime Time M mit dem Titel des Westfalen-Champions belohnt. Der Fuchs-Hengst stammt ab von Primera Vez aus der Verb.Pr.St. Nixe v. Night-Power. Gezogen wurde er bei Tanja Mentrup aus Recke. Gekonnt vorgestellt hatte ihn Alexandra Langer vom RSG Uelzener Land e.V.

Vize-Champion wurde Der Graf AT (Z.: Adolf-Theo Schurf, Bedburg),Prämienhengst aus dem ersten Körjahrgang des Siegerhengstes Dreiklang AT.Seine Mutter, die St.Pr.St. Velina sicherte sich nicht nur den Titel der Westfälischen Eliteschau Siegerstute 2013, sie siegte außerdem im Westfalenchampionat 2014 und belegte beim Bundeschampionat 2013 u. 2014 jeweils Platz vier. 2013 gewann Velina das Westfälische Freispringfinale mit der Wertnote 9,8. Vorgestellt wurde Der Graf AT von Lea Kaiser vom RV Aller-Weser mit der Wertnote 8,1.

Dritter im Westfalen-Championat der fünfjährigen Springponys wurde der ebenfalls gekörte Hengst Hesselteichs Movie Maker. Der bei Gerald Meyerhoff in Versmold geborene Hengst stammt ab von Movie Star aus der La Petit Julia v. Lucky Lao I. Lisa-Marie Hemschenherm saß im Sattel des Falb-Hengstes. Sie ist auch Besitzerin und auf dem Gestüt Hesselteich ihrer Familie in Versmold steht der Hengst den Züchtern zur Verfügung.

Mylord Manolito trägt die rot-weiße Schärpe des Westfalen-Champions der sechsjährigen Springponys

Mit der Wertnote 8,4 kam Mylord Manolito mit seiner Reiterin Stefanie Englert vom RV St Hubertus Wolbeck in der Prüfung auf Platz zwei. Als bestes Westfalenpony sicherte sich der 2018 in Münster gekörte Sohn des Mylord Carwyn den Titel des Westfalen-Champions. Die Mutter des Mylord Manolito ist die hocherfolgreiche Red Sun v. Oosteinds Ricky. Sie konnte Erfolge bis zu Ponyspringprüfungen der Kl.M** feiern und war zweimalige Teilnehmerin an Deutschen Meisterschaften. Mylord Manolito wurde gezogen bei Gudrun Keller in Ibbenbüren.

Top Gun’s Tiramisu ist der Name der diesjährigen Vize-Westfalen Championesse der sechsjährigen Springponys. Bei Heinrich Sandhowe in Ascheberg wurde die Tochter des hoch erfolgreichen Top Gun I, der Erfolge bis zu Springprüfungen der Kl. M feiern konnte, geboren. Mütterlicherseits stammt sie aus der Durello-Tochter Dorina. Vorgestellt wurde Top Gun’s Tiramisu von Katja Heitbaum vom RFV v. Nagel Herbern in deren Besitz die Braune ebenfalls steht (WN 8,0).

Dritter des Westfalen-Championats wurde der bei Helmut Hunke gezogene Valur H v. Valerius, dem Reservesieger der Körung in Münster von 2014, aus der Piana v. Principal Boy. Der Vredener ist auch Besitzer des 2018 in Münster gekörten Hengstes. Vorgestellt wurde Valur H von Sophia Schütte vom RFV St.Georg Kreuzkrug-Raddestorf (WN 7,9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.