Hans-Dieter "Hansi" Dreher - hier mit Elysium - zählt zu den Top-Kandidaten beim "Fest der Pferde" für die BEMER Riders Tour. (Foto: Frank Heinen)
Hans-Dieter "Hansi" Dreher - hier mit Elysium - zählt zu den Top-Kandidaten beim "Fest der Pferde" für die BEMER Riders Tour. (Foto: Frank Heinen)

Welcome back – BEMER Riders Tour beim Fest der Pferde

(Donaueschingen)  Das Reitsportzentrum Immenhöfe in Donaueschingen ist erneut Gastgeber der BEMER Riders Tour: vom 28. – 31. Juli 2022 findet der vierte Tour-Stopp der Springsportserie beim CSI “Fest der Pferde” statt und verspricht genau so viel Spannung, Spaß und vorzügliche Rahmenbedingungen wie im Premierenjahr 2021. Insgesamt 74 Reiterinnen und Reiter aus elf Nationen mit 152 Pferden sind auf den Immenhöfen in Donaueschingen dabei.

Die Konstellation ist ziemlich einzigartig, denn das Spitzentrio muss wegen anderer Verpflichtungen “passen” und das eröffnet allen Verfolgern die Möglichkeit, das Ranking neu zu definieren. Wolfgang Puschak aus Bonstetten gelang das auf den Immenhöfen bereits 2021, Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) ist dafür immer ein Top-Kandidat und auch Weltmeisterin Simone Blum (Zolling), die beim “Fest der Pferde” ebenso an Top-Ergebnisse anknüpfen möchte. 

Hans-Dieter "Hansi" Dreher - hier mit Elysium - zählt zu den Top-Kandidaten beim "Fest der Pferde" für die BEMER Riders Tour. (Foto: Frank Heinen)
FH Hans-Dieter “Hansi” Dreher – hier mit Elysium – zählt zu den Top-Kandidaten beim “Fest der Pferde” für die BEMER Riders Tour. (Foto: Frank Heinen)

Von sieben auf eins?

Felix Hassmann (Lienen), der Mann, der zu den schnellsten deutschen Reitern gehört, hat die beste Konstellation vorzuweisen mit bereits 15 Punkten. Und ihm eilt der Ruf voraus, dass kein Stechen und kein Umlauf entschieden ist, bevor Hassmann nicht gestartet ist. Dänemarks Mathias Norhaeden Johansen und die Deutsche Meisterin des Jahres 2021, Sophie Hinners aus Marburg, haben beide die ersten 13 Punkte auf dem BEMER Riders Tour-Konto und haben am Wochenende ebenfalls die beste Gelegenheit,  an allen vorbei zu ziehen. Die Spitzenposition ist genau fünf Punkte entfernt.

Spannend könnte es werden, wenn zwei Vielseitigkeitsexperten beim “Fest der Pferde” eingreifen. Sowohl Michael Jung (Horb am Neckar), der Spitzenreiter schlechthin im “Busch” und auch ein ausgezeichneter Springreiter, ist in Donaueschingen-Immenhöfe dabei und ebenso der Schweizer Felix Vogg, der gerade erst die legendären Horse Trials in Luhmühlen gewann.

Überhaupt schickt die Schweiz das größte ausländische Aufgebot ins Nachbarland: Neben Vogg auch die Nationenpreis- und Championatsreiter Werner Muff und Niklaus Rutschi – insgesamt elf Kandidaten.

Tour-Run wird am Samstag eröffnet

Bevor es um wertvolle Punkte für das Ranking geht, wird beim Fest der Pferde die Qualifikation entschieden. Am Samstag, 30. Juli, geht es ab 16.00 Uhr im Championat von Donaueschingen, einem internationalen Springen mit Stechen darum, zu den besten 50 Paaren zu gehören. Und diese 50 dürfen dann am Sonntag ab 15.30 Uhr  im Großen Preis der Immenhöfe – Preis der Fürstlich Fürstenbergischen Brauerei GmbH & Co. KG – über zwei Umläufe in der Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour starten. All das gibt es übrigens auch live bei www.clipmyhorse.tv.

Erstmals seit vielen Jahren hat die BEMER Riders Tour in der Saison 2022/23 acht Etappen, davon drei in den Niederlanden, Belgien und Österreich. 

1. CSI4* Horses & Dreams meets Canada, Hagen a.T.W., 20. – 24. April 2022

2. CSI2* Pferd International München, 26. – 29. Mai 2022

3. CSI3* Ommen (Niederlande), 6. – 10. Juli 2022

4. Fest der Pferde –  CSI2*, Freese-Immenhöfe, Donaueschingen 28. – 31. Juli 2022

5. CSI4* Turnier der Sieger, Münster 25. – 28. August 2022

6. CSI3* BEMER Riders Tour Azelhof, Lier (Belgien), 1. – 4. September 2022

7. CSI2* Wiener Neustadt (Österreich), 6. – 9. Oktober 2022

8. CSI3* VR CLASSICS, Neumünster 16. – 19. Februar 2023

Ranking der BEMER Riders Tour nach drei von acht Etappen:

1. Janne Friederike Meyer-Zimmermann (GER), 20 Punkte

1. David Will (GER), 20

1. Remco Been (NED), 20

4. Oliver Lazarus (RSA), 17

4. Wolfgang Puschak (GER), 17

4. Julia Houtzager-Kayser (AUT), 17

7. Mario Stevens (GER), 15

7. Felix Haßmann (GER), 15

7. Giampiero Garofalo (ITA), 15

10. Maximilian Weishaupt (GER), 13

10. Mathias Norhaeden Johannsen (DEN), 13

10. Sophie Hinners (GER), 13

10. Philipp Weishaupt (GER), 13

BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de

Bei Facebook: @bemerriderstour und @BEMER Horse Europe

Bei Youtube: BEMERRidersTour  

Bei Twitter: BEMERRidersTour 

Bei Instagram: bemer_riderstour und bemer_horse_europe 

HashTag #bemerriderstour, #bemerhorseset, #bemergroup  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.