Gold- und Siegerfohlen v. Vinzent – Federweisser, Z: ZG Bauer GbR, Bad Urach, Foto: Ulrike Leinemar
Gold- und Siegerfohlen v. Vinzent – Federweisser, Z: ZG Bauer GbR, Bad Urach, Foto: Ulrike Leinemar

Fohlenschau in Jettingen am 10.07.2022 – Starker Jahrgang: Schwarzwälder-Kaltblut-Landbeschäler aus Marbach stellen Sieger- und Goldfohlen

Ausdrucksstarke Fohlen bekamen die Preisrichter bei der Fohlenschau in Jettingen am 10. Juli 2022 zu sehen. Unter den 42 vorgestellten waren neben dressur- und springbetonten Warmblutfohlen auch Pony- und Kaltblutfohlen zu sehen.

Schwarzwälder Kaltblut
Bei der Prämierung der Nachkommen der Rasse Schwarzwälder Kaltblut vergab die Kommission insgesamt sieben Mal die Prämierung mit der Goldplakette, fünf dieser „Goldfohlen“ stammen von Marbacher Landbeschälern ab.

Als Siegerin bei den Stutfohlen stellten die Richter das Fohlen „Ilona“ v. VINZENT a.d. Irina v. FEDERWEISSER aus der Zucht der Zuchtgemeinschaft Bauer aus Bad Urach heraus. Eine weitere Goldplakette erhielt das Hengstfohlen „Valentino“ v. VINZENT a.d. Felsenfee v. MAXIMUS, gezüchtet v. Karl Schmid, Wiesensteig. VINZENT v. Vento – Wildfuchs – Moritz steht den Züchtern im Natursprung auf der Servicestation Marbach zur Verfügung. Der ausgezeichnete Leistungshengst ist ein großartiger Verstärker der V-Linie und überzeugte bei seiner Hengstleistungsprüfung mit einer Gesamtnote von 8,24.

Gold- und Siegerfohlen v. Vinzent – Federweisser, Z: ZG Bauer GbR, Bad Urach, Foto: Ulrike Leinemar
Ulrike Leinemann Gold- und Siegerfohlen v. Vinzent – Federweisser, Z: ZG Bauer GbR, Bad Urach, Foto: Ulrike Leinemar

Der Marbacher Landbeschäler DACHSSTEIN stellte den Reservesieger mit dem Hengstfohlen a.d. Lena v. MODEST, Züchter ist Thomas Kühnle aus Vaihingen. Eine weitere Prämierung mit der Goldplakette erhielt das Fohlen „Douglas“ v. DACHSSTEIN a.d. Merci v. MAXIMUS, gezüchtet von der Zuchtgemeinschaft Bauer aus Bad Urach. Der Landbeschäler DACHSSTEIN ist in der Decksaison 2022 auf der Servicestation St. Märgen im Deckeinsatz.

Ulrike Leinemann Gold- und Siegerfohlen v. Vinzent – Federweisser, Z: ZG Bauer GbR, Bad Urach, Foto: Ulrike Leinemar

Züchterin Ursula Bretz aus Ebersbach Fils über die Auszeichnung Ihres Stutfohlens v. RUBINROT – FEDERSEE freuen. Vater RUBINROT v. RUBIN – MÖNCHBERG – WIDO und steht den Züchtern im Frischsamenversand über die EU-Besamungsstation in Offenhausen zur Verfügung.

Kurzinfos zum Schwarzwälder Kaltblut

Die Wurzeln des Schwarzwälder Kaltbluts reichen Jahrhunderte zurück bis in die Klöster St. Märgen, St. Peter und St. Blasien im Hochschwarzwald. Sein Überleben nach der technischen Revolution der Land- und Forstwirtschaft verdankt die Ursprungszucht der zielorientierten Zusammenarbeit privater Züchter und staatlicher Stellen.

Die Rasse wäre ausgestorben ohne die Heimatverbundenheit der Schwarzwaldbauern und ohne die kontinuierliche Remontierung des Beschälerbestandes aus dem Kauf von Hengstanwärtern durch das Haupt- und Landgestüt Marbach.

Heute gehört das Schwarzwälder Kaltblutpferd zum Kulturerbeschatz des Landes Baden-Württemberg und steht in einem Erhaltungszuchtprogramm unter dem Schutz des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz. Das Haupt- und Landgestüt Marbach sorgt für die Beschickung der Deckstationen mit Landbeschälern aller noch existierenden Hengstlinien.

Weitere Informationen zum Haupt- und Landgestüt Marbach im Internet unter http://www.gestuet-marbach.de oder auf der Facebook-Seite des Gestüts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert