Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Foto: Tom Hautmann)
Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Foto: Tom Hautmann)

Tag 1 NRHA Germany Hot Summer Show

Am Mittwoch, den 20. Juli, fanden die ersten Wertungsprüfungen der NRHA Germany Hot Summer Show statt. Den Auftakt bildeten die nationale und amerikanische Wertung der Klasse Novice Horse Non Pro. 74 Pferd-Reiter-Kombinationen waren genannt und um 8 Uhr ritt die erste Starterin in die Arena, bei noch angenehmen 25 Grad. 

Nachwuchs-Reinerinnen siegen in den Novice Horse Non Pro Wertungen

Den ersten Highscore in der amerikanischen Wertung holte sich Franziska Engel, die als 34. Starterin in die Ostbayernhalle einritt. Mit ihrem KD WHIZOFFTHEFUTURE, mit dem sie bereits den Mannschafts-Welt- und Europameistertitel gewann, zeigte sie eine sehr gute Pattern und wurde von Susa Sauer und James Hansen mit 140,5 Punkten bewertet. Damit übernahm sie die Führung in dieser Klasse, die ihr bis zum Schluss blieb.

In der deutschen Wertung holte sich Karin Kamphuis mit ihrem 21-jährigen WOODYS FOOTPRINT den ersten Highscore. Mit einer schönen Pattern holte sie im Sattel ihres Seniors 141 Punkte und damit kurzzeitig die Führung, die ihr nur eine Reiterin später wieder abgenommen wurde. Und zwar von ihrer Tochter, Joline Kamphuis, die ihr Erfolgspferd ONE SHINING DREAM vorstellte. Mit einem scheinbar lockeren Ritt gelangen ihr großartige 142 Punkte, womit ihr der Sieg in der Novice Horse Non Pro national sicher war. 

Novice Horse Non Pro

1 Joline Kamphuis mit ONE SHINING DREAM (Score 142,5)

2 Karin Kamphuis mit WOODYS FOOTPRINT (Score 141)

2 Robert Hesse mit MY PERSONAL MERCEDES (Score 141)

4 Andreas Havranek mit TOP RICO ROOSTER (Score 140,5)

5 Katja Besold mit BEETLEJUICE GUN (Score 140)

6 Pauline Engel mit HOLLY JOLLY JABA (Score 139)

7 Nathalie Salie mit PURO JAC (Score 138,5)

7 Ulrike Giacalone mit SHINE BOOM SHINE (Score 138,5)

7 Elisa Alber mit CDC RUF IN CROME (Score 138,5)

Novice Horse Non Pro USA

1 Franziska Engel mit KD WHIZOFFTHEFUTURE (Score 140,5)

2 Michael Reicherz mit TOP DUN ENTERPRIZE (Score 138)

2 Jennifer Struwe mit LETS TWIST A GUN (Score 138)

4 Ariane Schlieper mit MR WILSON STARLIGHT (Score 137,5)

5 Sonja Zietlow mit RUF N LIL JOE (Score 137)

5 Peter Guth mit BELLA GUMP (Score 137)

7 Vanessa Weiler mit MISS WALLA WALLA JAC (Score 136,5)

8 Petra Lang mit GV SHINING DUALINA (Score 135,5)

Mona Dörr siegt in der Intermediate Open

Nach der Siegerehrung ging es mit der Limited und Intermediate Open weiter. Insgesamt waren 45 Pferde für die Prüfungen gemeldet. Den ersten Highscore in der Intermediate Open holte sich gleich zu Beginn Mona Dörr. Sie ging mit EBONYS SWHIZ SHINE an den Start, präsentierte eine tolle Pattern und bekam dafür vom Richter-Duo 143 Punkte. Damit sicherte sie sich die blaue Schleife in dieser Wertung.

In der Limited Open Wertung holte sich Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE frühzeitig die Führung mit einem Score von 138, löste sich dann allerdings selbst ab, und zwar mit seinem Erfolgspferd HA HANDSOME HARRY, mit dem er amtierender Intermediate Open NRHA Reserve World Champion ist. Gemeinsam erreichten sie einen Score von 140,5 und übernahmen damit die Führung in der Limited Open. Zu ihnen an die Spitze gesellte sich Celina Bachleitner mit ihrem PAINTBALL GUN. Das erfolgreiche Duo zeigte eine schöne Pattern und bekam auf einen scheinbar sehr lockeren Ritt 140,5 Punkte und teilte sich somit den Sieg mit Patryk Peszke. 

Intermediate Open

1 Mona Dörr mit EBONYS SWHIZ SHINE (Score 143)

2 Josefin Lintner mit CS CHICDREAMIN SMART (Score 140,5)

2 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 140,5)

2 Julian Hüther mit IM A ROUGH BOY (Score 140,5)

5 Oliver Stein mit SHES A FANCY BUCKLE (Score 139)

6 Mona Dörr mit LIL MOB BOSS (Score 138,5)

7 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 138)

8 Nancy Großer mit FERRARI PLAYGIRL (Score 135)

Limited Open

1 Patryk Peszke mit HA HANDSOME HARRY (Score 140,5)

1 Celina Bachleitner mit PAINTBALL GUN (Score 140,5)

3 Patryk Peszke mit GREAT TECHNIQUE (Score 138)

3 Lisa Pichler mit GRISU THE LIL DRAGON (Score 138)

5 Nancy Großer mit FERRARI PLAYER (Score 136)

5 Julian Hüther mit ROOSTERS HELLBOY (Score 136)

5 Monika Saxer-Azzetti mit DOCS SUN GUN (Score 136)

8 Marina Punz mit NORMAN WHIZ (Score 135)

8 Felix Schnabel mit MOJO SHINER (Score 135)

Um 21 Uhr endete der erste Turniertag nach der Siegerehrung. Am Donnerstag wird es mit der Limited und Intermediate Non Pro national weitergehen sowie dem Kids Coaching, das ab 10 Uhr in der Abreitehalle zwischen Stall C1 und C2 stattfinden wird.

Text: Judith Ressmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert