LM Vielseitigkeit der Ponyreiter und Children in Spoitgendorf

Spoitgendorf (Hippothek/Franz Wego). Beim diesjährigen Vielseitigkeitsturnier in Spoitgendorf, organisiert vom Reitverein Zehlendorf-Recknitztal, wurden auch die Landesmeister und Medaillengewinner in den Altersklassen der U16 Children und Ponyreiter ermittelt. Die Vielseitigkeitsprüfung Klasse E wurde zu einem Triumpf der Familie Horn (Klützer Winkel), die aus der bekannten Familie Rüder aus Fehmarn hervorgeht. Kai Rüder, der Onkel von Fritz-Michel Horn, ist Mitglied des deutschen Olympiakaders.

Sein 12-jähriger Neffe Fritz-Michel Horn holte sich in der Meisterschaftsprüfung der Children mit einem Doppelerfolg die Landesmeisterschärpe. Seine ein Jahr ältere Schwester Thea Helen wurde Vizelandesmeisterin und die Bronzemedaille ging an die mit 10 Jahren jüngste Teilnehmerin Jasmin Staege aus Kröpelin. 

Mit dem 13-jährigen Monte Gino FS setzte sich Fritz Michel Horn, dessen Mutter Anna Madlen Horn 2019 in Riesenbeck Deutsche Amateurmeisterin im Springreiten wurde, bereits nach der Dressur an die Spitze, kassierte weder im Gelände noch im Springparcours weitere Strafpunkte und wurde Landesmeister. Mit seinem zweiten Pferd, dem erfahrenen 19-jährigen Payman, wurde er in der Prüfung Zweiter, ebenfalls mit dem Dressurergebnis von 18 Strafpunkten. Schwester Thea Helen ritt den 20-jährigen Le Carre, mit dem sie sich nach Rang 5 in der Dressur (-27 Pkt.) auf den 3. Platz in der Prüfung vorarbeitete, weil sie im Gelände und im Springen keine Strafpunkte kassierte. Mit 29,5 Strafpunkten wurde Jasmin Staege auf GS Carthagus Way Vierte in der Prüfung und holte sich in der Meisterschaft die Bronzemedaille.

Bei den Ponyreitern konnten nur zwei Medaillen vergeben werden. Mit der Meisterschärpe wurde am Ende die 14-jährige Hanna Marie Koubin geschmückt. Im Sattel des erst 6-jährigen Ponys Summertime B sammelte sie in der Dressur 45 Strafpunkte, zu denen für einen Abwurf im Springparcours 4 weitere hinzukamen, mit denen sie in der gemeinsamen Prüfung mit den Children auf Rang 8 platziert wurde. Mit ihrem Dressurergebnis von 55,5 Punkten auf der 18-jährigen Ponystute Piroschka ging die Silbermedaille an die 11-jährige Lilly Charlott Hagemann vom RV Zehlendorf-Recknitztal. 

Den Geländeritt mit Stilwertung der zur E-Vielseitigkeit gehörte, hatte Melina Lou Bartel (Parkentin) auf Sunsation für sich entschieden. Auch das Springen wurde mit Stilwertung einzeln platziert. Über den Sieg mit Stilnote 8,2 auf der Schimmelstute Celli F freute sich Helene Fischer vom Gastgeberverein.

Im Rahmen der Meisterschaft gab es eine offen ausgeschriebene A-Vielseitigkeit die Turnierleiter Enrico Finck für sich entschied. Eigentlich mehr im Springsattel erfolgreich, gewann er die Prüfung auf dem 10-jährigen Gemmy K mit seinem Dressurergebnis von 34,5 Punkten. Der 2. Platz ging zum Süseler Baum (SH) an Franziska Keinki auf Lasse. Die Dressursiegerin beendete die Prüfung mit 35,1 Punkten. Dritte wurde Janette Hacker vom Gastgeber mit 37,5 Punkten auf Icare de Kibado. Auch in Klasse A wurde der Geländeritt nach einer Stilwertung gesondert gewertet. Gesamtsieger Enrico Finck erhielt die höchste Stilnote und gewann auch diese Prüfung. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.