Zwei Tage Springsport pur bietet der Erdbeer-Cup in Delingsdorf bei freiem Eintritt für alle Besucher/innen. (Foto: J. Bugtrup)
Zwei Tage Springsport pur bietet der Erdbeer-Cup in Delingsdorf bei freiem Eintritt für alle Besucher/innen. (Foto: J. Bugtrup)

Mitmachzirkus, Kunsthandwerk und Springsport – der Erdbeer-Cup in Delingsdorf 

(Delingsdorf) Noch nie war der Erdbeer-Cup ein Turnier wie jedes andere – immer aber ein Riesenereignis für viele Menschen aus der Region und weit darüber hinaus. Initiator Enno Glantz hat die “Handschrift” der Veranstaltung, die am 30. und 31. Juli auf seinem Erdbeerhof stattfindet geprägt: der Erdbeer-Cup ist turbulent, sportlich, fröhlich, offen und einfach ein Unikat. Jetzt nach zweijähriger Pause konzentriert sich alles auf zwei Tage mit großem Programm und einem Gala-Abend. 

Aus Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern sind jedes Jahr Reiterinnen und Reiter dabei, denn der Erdbeer-Cup hat einen guten Ruf. Sorgfältig geprüft wurde der sanierte sattgrüne Grasplatz im Juni. Die Nationenpreisreiter Jörg Naeve (Ehlersdorf) und Thomas Voß (Schülp) standen genauso mit Expertise zur Seite wie Parcourschef Horst Millahn. Heraus kam dabei die Entscheidung für ein kompaktes und sportlich klug ausgetüfteltes Programm, dass junge Pferde genauso berücksichtigt wie die Ambitionen auf Zwei-Sterne-Niveau Jetzt – zum Ende des Nennungsschluss – trudeln reichlich Anmeldungen für das Comeback des Erdbeer-Cups in Delingsdorf aus ganz Norddeutschland ein. 

Zwei Tage Springsport pur bietet der Erdbeer-Cup in Delingsdorf bei freiem Eintritt für alle Besucher/innen. (Foto: J. Bugtrup)
Janne Bugtrup Zwei Tage Springsport pur bietet der Erdbeer-Cup in Delingsdorf bei freiem Eintritt für alle Besucher/innen. (Foto: J. Bugtrup)

Absolutes sportliches Glanzlicht ist der Große Preis – Erdbeer-Cup – eine Springprüfung Kl. S mit Stechen **, die mit insgesamt 30.000 Euro dotiert ist, inklusive eines nagelneuen PKW des Autohauses Günther (Hamburg) für den Sieger, respektive die Siegerin. Dem Großen Preis gehen am Samstag und Sonntag sechs Prüfungen voran. Zu den absoluten Hinguckern zählt die Führzügelklasse, eine Prüfung für ganz kleine Reiterinnen und Reiter in Begleitung einer vorführenden Person. Dabei kommt es u.a. auch auf den tadellosen Auftritt von Pony/ Pferd und Kind an und auf erste reiterliche Basics.

Respekt für eine einzigartige Frau

Madeleine Winter-Schulze aus Wedemark, einst Deutsche Meisterin Dressur und Springen und im besten Wortsinn pferdeverrückt, ist Deutschlands wohl wichtigste und bedeutendste Mäzenin und Sponsorin im Pferdesport. Ihr wird beim Gala-Abend am Samstag die Goldene Erdbeere für ihr Engagement im und für den Pferdesport verliehen. “Liebenswürdigkeit und Herzensgüte”, schätzt Deutschlands erfolgreichste Dressurreiterin Isabell Werth an ihrer Wegbegleiterin:  “Das und ihre Bescheidenheit sind wirklich sprichwörtlich. Madeleine wird niemals erwarten, dass man sie besonders wichtig nimmt. Sie interessiert sich immer dafür, wo und wie sie helfen kann.” Isabell Werth wird die Laudatio in Delingsdorf auf Madeleine Winter-Schulze halten.

Vielfalt ist Trumpf

Das Alleinstellungsmerkmal des Erdbeer Cup ist die Verknüpfung von Hoffest und Sport. Große, kleine, junge und ältere Besucher und Besucherinnen können zwei Tage lang nach Herzenslust alles ausprobieren: Den Mitmachzirkus genauso wie auf dem Bungee-Trampolin springen, einem Imker bei der Arbeit über die Schulterschauen, sich auf dem Trecker durch die Gegend chauffieren lassen, den XXL-Kicker ausprobieren oder Ponyreiten und Karusselfahren während die Eltern den großen Kunsthandwerkermarkt durchstöbern.

Das Hoffest auf dem Erdbeerhof Glantz lockt mit Bundgee-Trampolin, Mitmachzirkus und viele Aktionen große und kleine Gäste. (Foto: J. Bugtrup)
Janne Bugtrup Das Hoffest auf dem Erdbeerhof Glantz lockt mit Bundgee-Trampolin, Mitmachzirkus und viele Aktionen große und kleine Gäste. (Foto: J. Bugtrup)

Pferdesport erleben und Pferden ganz nah zu kommen ist ein Teil des Konzepts. Initiator Enno Glantz ist selbst Pferdezüchter. Sein Ziel: Hemmschwellen abbauen. Und so hat sich der Erdbeer-Cup zu einem sportlich wie gesellschaftlich wertvollen Ereignis entwickelt – zu einem großen Fest in Schleswig-Holstein. Der Eintritt zum Erdbeer-Cup und Hoffest ist frei.

Der Erdbeer-Cup online:

website: www.glantz.de

Facebook:  https://www.facebook.com/erdbeerhofglantz/

Instagram: erdbeerhof_glantz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.