Jumpte mit Hhs Seattle zum Sieg in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour beim CSI Ommen - Irlands Matt Garrigan. (Foto: Leanjo de Koster)
Jumpte mit Hhs Seattle zum Sieg in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour beim CSI Ommen - Irlands Matt Garrigan. (Foto: Leanjo de Koster)

Zwei junge Iren vorne in der Qualifikation zur BEMER Riders Tour in Ommen

(Ommen/ NED) Die erste Auslandsetappe der BEMER Riders Tour wurde von den niederländischen Gastgebern mit großer Herzlichkeit und viel Enthusiasmus empfangen. Zahlreiche Zuschauer/innen säumten den Springplatz auf der Reitanlage der Familie Schuttert am Freitagabend zur Qualifikation für die Wertungsprüfung der Tour. Insgesamt 58 Paare begannen den Preis von Boehringer Ingelheim, ein Weltranglisten-Springen über 1.50 m, neun Paare blieben fehlerfrei und starteten im Stechen – Matt Garrigan und sein Irish Sport Horse Hhs Seattle hatte am Ende die Nase vorn.

Maximilian Lill (Lastrup) und Dexter Bois Margot (v. Qlassic Bois Margot) eröffneten den zweiten Durchgang mit einer schnellen, fehlerfreien Runde in 39.46 Sekunden, doch es reichte am Ende nur für Platz zwei. Der junge Ire Matt Garrigan galoppierte mit HHS Seattle (v. Pacino) zum Sieg in 39.14 Sekunden. Dahinter reihte sich die einzige Amazone im Stechen ein: Julia Houtzager-Kayser und die KWPN-Stute High Five blieben ebenfalls fehlerfrei in 39.65 Sekunden. 

Ein eingespieltes Paar

Der 25-jährige Garrigan hat den neunjährigen Fuchswallach unter dem Sattel seitdem er vier Jahre alt ist. “HHS Seattle ist wirklich gut gesprungen. Er wird immer besser und erfahrener in seinen Stechen und hat für mich gekämpft,” lobte Garrigan die Arbeitseinstellung seines vierbeinigen Partners.

Stipendiat mit Zukunft

Der Ire ist Stallreiter in den niederländischen BWG Stables. Er kam vor etwas mehr als zwei Jahren in den Stall der Gebrüder Schröder, um dank eines Stipendiums der Rolex Academy für talentierte Reiter zu trainieren. Jetzt hofft er, noch viele Jahre in Twente bleiben zu können. Für seine Sportkarriere war der Umzug in die Niederlande bereits sehr erfolgreich, wie er auch heute Abend unter Beweis stellen konnte. Garrigan wird HHS Seattle auch im Großen Preis am Sonntag satteln, um dort wichtige Punkte in der dritten Wertungsprüfung der BEMER Riders Tour sammeln zu können. Für viele junge Talente war die Tour bereits ein Sprungbrett. 

Der Grand Prix van het Vechtdal powered by Handelshuis Schuttert & Provincie Overijssel beginnt um 15:00 Uhr und ist live zu sehen bei ClipMyHorse.TV.

Ergebnis Championat von Ommen (1,50m with jump-off), powered by Boehringer Ingelheim, Qualification BEMER Riders Tour:

1. Matt Garrigan (Irland), Hhs Seattle 0/ 39,14

2. Maximilian Lill (Vechta), Dexter Bois Margot 0/ 39,46

3. Julia Houtzager-Kayser (Österreich), High Five 0/39,65

4. Gaj Riossa (Slovenien), Hero 0/ 39,74

5. William Funnell (Großbritannien), Equine America Billy Diamo 4/ 39,67

6. Henk Frederiks (Niederlande), Impian D 4/ 43,29

BEMER Riders Tour im Internet – www.BEMER-riderstour.de

Bei Facebook: @bemerriderstour und @BEMER Horse Europe

Bei Youtube: BEMERRidersTour  

Bei Twitter: BEMERRidersTour 

Bei Instagram: bemer_riderstour und bemer_horse_europe 

HashTag #bemerriderstour, #bemerhorseset, #bemergroup  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.