Logo Pferdesportverband SH

Bronze beim Deutschen Amateurchampionat für Manja Femfert

Münster (Christina Thieme). „Drei Tage DAM sind nun vorbei und es war rundum schön. Mit einem tollen Team sind wir hochmotiviert an den Start gegangen. Die Bedingungen waren super und wir haben uns gut verstanden, gegenseitig unterstützt und angefeuert sowie die Abende nett ausklingen lassen. Leider waren die Starts der Springreiter nicht ganz so glücklich. Justine Reemtsma begann mit Caiser Cash ihren Parcours in gewohnt guter Art und Weise. Leider passierte ihr zum Ende ein Missgeschick, der zum Sturz führte. Zur Schonung ihres Pferdes verzichtete sie auf weitere Ritte. Andreas Meyer startete mit Donna vielversprechend und schnell. Der letzte Sprung wurde ihm in der ersten Runde zum Verhängnis. Auch am zweiten Tag hatte er nur einen ärgerlichen Fehler. Im Finale am Sonntag war dann bei seiner Stute doch etwas die Luft raus. Andreas war mit der Leistung seines Pferdes an diesem Wochenende jedoch nicht unzufrieden. Es waren drei anspruchsvolle Springen. 

Bei den Dressurreitern hatte in der neu hinzugekommenen Championatsrunde der Klasse M Manja Femfert auf Bärenfang mit Platz 4 in der ersten Prüfung einen super Auftakt. Sie qualifizierte sich damit direkt für das Finale am Sonntag. Dort konnte sie sich mit einer wunderschönen Kür sogar noch auf Platz drei verbessern. In der Gesamtwertung wurde sie dafür mit der Bronzemedaille im Deutschen Amateurchampionat belohnt. Herzlichen Glückwunsch für diese tolle Leistung. 

Christina Thieme hatte mit ihrem Coffee to Go am ersten Tag leider keinen so guten Auftakt. Mit zwei gravierenden Patzern musste sie nun auf die zweite Runde am Samstag hoffen. Im St. Georg Special fand das Paar mit Kampfgeist wieder zu alter Form und Christina siegte mit deutlichem Vorsprung. In der Finalkür am Samstag gelang es ihr mit einer rockigen Vorstellung als Dritter Starter lange die Führung zu halten. Am Ende musste sie noch zwei Reiterinnen an sich vorbeiziehen lassen. Aber die Reiterin und das Team drumherum sind sehr glücklich über einen 3. Platz und dieser stark besetzten Finalprüfung. 

Großes Lob geht an dieser Stelle an das Veranstalterteam in Münster-Handorf, das mit Engagement und Freundlichkeit für eine super Atmosphäre sorgte“. Der Landesverband MV gratuliert unseren Dressurdamen herzlichst zu ihren tollen Ritten. Gemeinsam mit Manja Femfert freuen wir uns über die Bronzemedaille beim Deutschen Amateurchampionat.