Logo Pferdesportverband SH

Seminar zu Erhalt und Förderung von Grünland

Warendorf (fn-press). Im Rahmen des Projekts „Grüner Stall“ bietet die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) immer wieder Wettbewerbe und Seminare rund um die Themen Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Klimawandel an. Am 14. Oktober 2021 dreht sich alles um das Thema Grünland. Welche Auswirkungen hat der Klimawandel auf das für Pferde so wichtige Grünland? Welches Saatgut eignet sich besonders für Weiden und welche Pflanzen sind für Pferde giftig? Antworten auf diese und mehr Fragen erhalten Betriebsleiter*innen und Vereinsmitglieder im Rahmen des Grünlandtages der FN. Für diese Veranstaltung gibt es noch freie Plätze! Das Seminar besteht aus Theorie- und Praxismodulen und findet auf dem Christinenhof im Westerwald statt. Referentin ist Diplom-Biologin Silke Dehe. Anmeldungen sind bis zum 7. Oktober möglich. 

Das Seminar beginnt um 10:30 Uhr und endet um ca. 15:00 Uhr. Referentin Silke Dehe ist Diplom-Biologin, berittene Naturführerin, zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin und staatlich zertifizierte Waldpädagogin. Sie betreibt eine kleine Haltergemeinschaft mit Pferdepension, Jungpferdeaufzucht und Zucht und setzt sich für seltene Pferderassen wie Karabagh, Quba und Rahvan ein. Als erfahrene Referentin und Pferdefachfrau wird sie mit ihrem umfangreichen Wissen im Rahmen eines Vortrags und einer Begehung der Weiden einen Überblick zu den wichtigsten Grünland-Themen geben. Unter anderem wird es um Anpassungsstrategien für das Dauergrünland unter dem Aspekt des Klimawandels gehen, um das passende Saatgut, die Wirkung der Pflanzenzusammensetzung auf die Pferdegesundheit, um Düngung, Giftpflanzen und „Unkräuter“ sowie um weitere Fragen, die sich aus der Diskussion ergeben.

Ansprechpartner/Anmeldung:

Eva Waniek, Tel.: 02581 6362 536, ewaniek@fn-dokr.de

Diana Koch, Tel.: 02581 6362 534, dkoch@fn-dokr.de

Kosten: 20 €/Teilnehmer inkl. kleinem Imbiss,

für persönliche Mitglieder (PM) 10 €/Teilnehmer inkl. kleinem Imbiss

Anmeldeschluss: Donnerstag, 07.10.2021 (die Teilnehmerzahl ist auf 40 Personen begrenzt!)