Logo Pferdesportverband SH

Platz Drei für Alina Roß beim CHIO Aachen

Aachen (fn-Press/ Daniel Kaiser). Die 20-Jährige Alina Roß aus dem mecklenburgischen Userin, die vor zwei Wochen bei der Weltmeisterschaft in Budapest Rang sieben belegt hatte und nach Pflicht und Technikprogramm auf Rang zwei lag, verbuchte in der Kür einen teuren Sturz bei einem Rückwärts-Sprung. Damit beendete Roß sie ihrem 16-jährigen Brandenburg-Anhaltiner DSP San Zero und Longenführerin Marion Schulze den CHIO mit gesamt 7,69 Punkten auf Rang drei. Für einen Start-Ziel-Sieg sorgte Janika Derks. Die 31-jährige Physiotherapeutin vom RSV Neuss-Grimlinghausen hatte sich den Sieg in der Soers bereits in den Jahren 2017 und 2019 gesichert. Auch 2021 kam niemand an der amtierenden Vizeweltmeisterin vorbei. Auf dem Rücken des 18-jährigen Hannoveraners Dark Beluga, longiert von Barbara Rosiny, kam sie in der Kür auf 8,619 Punkte und somit auf 8,462 Zähler in der Totalen. Auf Rang zwei folgte Pauline Riedl. Die 27-jährige Aachener Maschinenbau-Studentin kam mit ihrem Pferd William sowie Longenführer Maik Husmann auf 8,31 Zähler in der Kür und somit auf 7,855 Punkte im Gesamtranking.