Übergabe des Schecks durch Otto Becker (Bundestrainer der Springreiter) an Georg Ettwig (FN) Foto- info@Sportfotos-Lafrentz.de

Deutsches Springreiter-Team spendet 7000 Euro – Teil des EM-Preisgeldes geht an Verein Pferde für unsere Kinder

Riesenbeck (fn-press). Immer weniger Kinder in unserer Gesellschaft haben die Möglichkeit, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie zu lernen. Aus diesem Grund hat sich der Verein „Pferde für unsere Kinder“ zur Aufgabe gemacht, Kinder und Jugendliche wieder vermehrt mit dem Pferd in Berührung zu bringen und damit zu einer positiven Darstellung des Pferdesports in der Gesellschaft beizutragen. Dieses Vorhaben unterstützt das deutsche Springreiter-Team bei der Europameisterschaft in Riesenbeck nun mit 7000 Euro.

Auf Initiative von Marcus Ehning spendet das gesamte deutsche Springreiter-Team um Marcus Ehning, Christian Kukuk, Maurice Tebbel, André Thieme und David Will einen Teil seines Preisgeldes aus dem Gewinn der EM-Silbermedaille an „Pferde für unsere Kinder“. Bundestrainer Otto Becker und Peter Hofmann, Vorsitzender des Springausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), erhöhen die Summer auf insgesamt 7000 Euro. Bundestrainer Otto Becker überreichte den Scheck in Riesenbeck stellvertretend für das Team an Georg Ettwig, Gründungsmitglied des Vereins und Leiter der Abteilung Marketing und Kommunikation der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN), der den Betrag dankend annahm.

Volker Wulff, Mitinitiator des Vereins, sagte: „Herzlichen Dank der deutschen Mannschaft der Longines FEI Jumping European Championship, Otto Becker und Peter Hofmann für ihre großzügige Spende für unser Projekt. Die Unterstützung der erfolgreichsten deutschen Reiter hilft uns weiter, das Pferd in der Gesellschaft zu stärken und wieder mehr Menschen ans Pferd zu bringen.“

Mit der Aktion „Fendtastic Team“ setzt sich die deutsche Reitsport Nationalmannschaft der Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit zusammen mit FN-Hauptsponsor Fendt dafür ein, dass in diesem Jahr bis zu 50.000 Euro an Spendengeldern für „Pferde für unsere Kinder“ generiert werden. Die 7000 Euro der Springreiter kommen als zusätzliche Spende „obendrauf“. „Das freut mich als Mitinitiator von Pferde für unsere Kinder natürlich ganz besonders, stellvertretend für die Kinder, die davon profitieren“, sagte Georg Ettwig.

„Pferde für unsere Kinder möchte erreichen, dass in 10 Jahren jedes Kind in Deutschland die Möglichkeit hat, im Rahmen seiner persönlichen Entwicklung durch den positiven Einfluss des Pferdes unterstützt zu werden. Die Vorzüge des Pferdes sollen der gesamten deutschen Bevölkerung so einfach wie möglich zugänglich gemacht werden. Jedes Kind soll die Möglichkeit erhalten, Pferde unmittelbar zu erleben und durch sie und mit ihnen zu lernen, ja „zu begreifen“. Denn wie könnte man stärker „ergriffen sein“ als durch den unmittelbaren Kontakt zum Lebewesen Pferd?“

Beim Startprojekt des Vereins – „10.000 Holzpferde für Kindergärten“ – geht es darum, dass Kinder bereits im Vorschulalter einen Bezug zum Pferd erhalten sollen. Durch die Holzpferde und zugehörige FN-Lernkoffer für Vor- und Grundschulkinder soll das Thema Pferd wieder in die Kindergärten einziehen. Die Bereitstellung dieser pädagogischen Lernmaterialien ermöglichen Kindern den spielerischen Zugang zum Thema Pferd. Zudem werden Kontakte zwischen Kindereinrichtungen, zum Beispiel Kindergärten, Schulen, Kinderheimen sowie Pferdebetrieben und Reitvereinen geknüpft.

Mehr Informationen dazu gibt es unter: https://www.pferde-fuer-unsere-kinder.de/