Anna Sandmann © FEI:Richard Juilliart

EM Vierspänner: Guter Auftakt in der Dressur – Anna Sandmann übernimmt Führung in der Zwischenwertung

Budapest/HUN (fn-press). Nicht nur in Riesenbeck, auch in Budapest finden zur Zeit Europameisterschaften statt. Die deutschen Vierspännerfahrer sind gut in ihre EM gestartet. Nach dem ersten Dressurtag und der Hälfte aller Teilnehmer liegen Anna Sandmann (47,25) und Georg von Stein auf Platz eins und zwei.

Für die deutsche Mannschaft an den Start gehen Mareike Harm (Negernbötel), Michael Brauchle (Aalen) und Georg von Stein (Modautal). Erster Starter für die Mannschaft war heute Georg von Stein. Er beendete die Dressur mit 50,24 Strafpunkten und belegt damit Platz zwei in der Zwischenwertung. Besser als er war nur die deutsche Einzelfahrerin Anna Sandmann, die als einzige am ersten Tag mit 47,25 Strafpunkten eine Dressur „unter 50“ fuhr. “Das war super, beide sind richtig gut gefahren”, ist Bundestrainer Karl-Heinz Geiger nach dem ersten EM-Tag sehr zufrieden. “Das ist hier ein sehr schönes Turnier, die Plätze sind bestens vorbereitet, die Organsistation ist sehr gut”, berichtet der Bundestrainer aus Budapest. 

Ebenfalls eine ordentliche Leistung zeigte auch Markus Stottmeister aus Bösdorf. Er feierte vor zwei Jahren in Donaueschingen seine Championatspremiere und ist in Budapest als Einzelfahrer am Start. Er liegt mit 59,77 Strafpunkten auf Rang vier. Auch heute im Viereck war Dirk Gerkens, ein weiterer deutscher Einzelfahrer. Der Paderborner beendete die Dressur mit 65,56 Strafpunkten.

Wirkliche Erkenntnisse für das Mannschaftsergebnis bringt aber erst der zweite Dressurtag. Am Freitag starten dann Michael Brauchle und Mareike Harm für die deutsche Mannschaft. Als Einzelfahrer sind außerdem noch Christoph Sandmann (Lähden), der erfahrenste Vierspännerfahrer im deutschen Team, und Rene Poensgen aus Eschweiler am Start.

Nach der Dressurprüfung geht es Samstag ins Gelände, Sonntag fällt dann im Hindernisfahren die Entscheidung über die Medaillen. Insgesamt sind 43 Vierspänner aus zehn Nationen am Start. Neun davon stellen eine Mannschaft, die mindestens aus zwei Vierspännern bestehen muss. Titelverteidiger bei der EM ist das deutsche Team. 2019 haben Georg von Stein, Anna Sandmann und Michael Brauchle bei den Europameisterschaften in Donaueschingen vor heimischem Publikum Gold mit der Mannschaft gewonnen. Amtierender Einzel-Europameister ist der Niederländer Bram Chardon. “Natürlich wollen wir hier unseren Titel verteidigen”, so die klare Ansagen vom Bundestrainer. “Das Gelände hier kommt uns sehr entgegen, das ist sehr weitläufig und es sind lange, aber auch schnelle Wege zu fahren”, erklärt er.