Harrie Smolders (NED) und Une de l‘Othain feiern den Sieg im Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg. Foto: Thomas Hellmann

“Ersatzmann” Harrie Smolders gewinnt Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg – “Vor Publikum zu reiten, ist viel schöner“

Hamburg –  Wo es in Klein Flottbek als Sieger in der Ehrenrunde lang geht, weiß der niederländische Springsportstar Harry Smolders ganz genau. Bereits 2018 ritt er als Sieger des Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg, damals mit seinem herrlichen Don, vom Platz. Drei Jahre später heißt sein Sportpartner für solche Triumphe und ein Siegergeld von 99.000 Euro Une de l’Othain. Im diesjährigen LGCT Grand Prix blieben die beiden als einzige absolut fehlerfrei. Platz zwei und drei ging an zwei Reiter, die zwar keinen Springfehler, aber sehr wohl Zeitfehler hinnehmen mussten. Zweite wurde Eve Jobs (USA) mit Venue d’Fees Des Hazalles, auf Platz drei sprang Michael G. Duffy (IRL) mit Lapuccino.
Dabei hatte Harrie Smolders für das Wochenende eigentlich ganz andere Turnierpläne.

„Ich habe letzten Dienstag erst erfahren, dass ich im Team für den GCL Wettbewerb einspringen soll“, schmunzelte Smolders. Eigentlich in Brüssel am Start, pendelte er, ritt Donnerstag in der belgischen Hauptstadt, Freitag und Samstag in Hamburg und nach der Champagnerdusche in Klein Flottbek ging es wieder zurück nach Belgien. Une de l’Othain attestierte der Gesamtsieger der Longines Global Champions Tour von 2017 vor allem viel Routine und Übersicht: „Sie sucht schon von sich aus immer den nächsten Sprung und sie fühlt sich hier auf dem Platz in Hamburg sehr, sehr wohl. Hier ist auch einfach immer gute Stimmung und wir sind sehr glücklich, dass wir wieder mit Publikum reiten können, das ist doch viel schöner“, lachte der sympathische Springreiter.

Im Ranking der Longines Global Champions Tour führt weiterhin Edwina Tops-Alexander (AUS) vor Olivier Robert (FRA) und Max Kühner (AUT). Die nächste Station ist Rom, dort werden gleich zwei Etappen für das Ranking in der Tour und im GCL Team-Wettbewerb ausgeritten.

Der Turniersonntag bei der Longines Global Champions Tour of Hamburg startet mit den finalen Springen in der CSI1*-Tour, bevor das IDEE KAFFEE Championat von Hamburg, eine Fünf-Sterne-Prüfung mit Stechen, den glanzvollen Abschluss setzt.

Resttickets können noch in allen Kategorien an der Tageskasse am Haupteingang „Jürgensallee“ erworben werden. Teil des Hygienekonzepts ist, dass Besucher (ab sechs Jahren) die GGG-Regel einhalten müssen, also vorweisen müssen, ob sie negativ getestet, genesen oder geimpft sind. Ein entsprechender Nachweis (Papier oder digital) ist am Einlass vorzuzeigen. Die dringende Bitte an alle Besucher: Bitte testen Sie sich, bevor Sie zum Turniergelände aufbrechen. Schnelltests sind 24 Stunden gültig, PCR-Tests 48 Stunden. Am Turniergelände wird es auch eine Teststelle geben, dort werden die Schnelltests 29,- Euro kosten.
 Infos zum Turnier gibt es auf www.engarde.de.

04 CSI5* – Longines Global Champions Tour Grand Prix of Hamburg
Wertungsprüfung für Longines Global Champions Tour 2021
Springprüfung mit Stechen, international

 
1.     Harrie Smolders (NED), Une de l’Othain 0/76.44
2.     Eve Jobs (USA), Venue d’Fees Des Hazalles 1/78.29
3.     Michael G Duffy (IRL), Lapuccino 2 1/80.04
4.     Denis Lynch (IRL), Cristello 4/76.21
5.     Ben Maher (GBR), Ginger-Blue 4/76.54
6.     Philipp Weishaupt (GER), Coby 4/76.64