Immunol (Produktfoto: Anbieter)

Statt Salz in die Wunde – IMUNOL in das Pferd

Nicht selten leiden Pferde an Sekundärerkrankungen (Folgeerkrankungen) nach schwereren Operationen und Verletzungen. Immer wieder kommt es zu einer erschwerten Wundheilung auf Grund von Durchblutungsstörungen, Bindegewebserkrankungen oder auch Medikamenten. Wir bieten eine pflanzliche und effektive Prophylaxe. IMUNOL unterstützt die Abwehrkräfte der Pferde auf natürliche Weise. Die Wirkung von langkettigem Beta Glucan aus dem Austernpilz ist bereits tierärztlich nachgewiesen.

Ist ihr Pferd ein Playboy? Was tun wenn’s passiert ist?

Pferde lieben es zu spielen. Vor allem die Jungs können ihr Temperament nur schwer zügeln und geben richtig Gas, wenn es ab auf die Koppel geht. Beißen, springen, gegenseitiges Hetzen – Gefahrenpotential zum Verletzen. Rostige Nägel, brüchige Holzzäune und diverse Hindernisse können zu ernsthaften Wunden führen. Bei nicht sachgemäßer Versorgung beziehungsweise Behandlung kann es zu einer ungewünschten Wundinfektion kommen, welche sich rasch ausbreiten kann.

Über eine Wunde verliert der Körper Flüssigkeit und somit wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung deshalb eine entscheidende Rolle beim Heilungsprozess. Unterstützen Sie das Immunsystem Ihres Pferdes durch Beifütterung von Beta Glucan aus dem Austernpilz, damit die Spiellust nicht getrübt wird.

Feldversuch von und mit Dr. Hans-Joachim Erdmann

Da es häufig zu Problemen nach schweren Operationen oder langwierigen Behandlungen (Immunschwäche) kommt, hat Herr Dr. Erdmann in seiner Klinik einen Feldversuch durchgeführt.

10 Pferden wurden nach einer Operation IMUNOL verabreicht (Gruppe 1). Der Vergleichsgruppe von weiteren 10 Pferden wurde kein IMUNOL beigefüttert (Gruppe 2).

Versuchsgruppe 1 zeigte eine deutlich bessere Wundheilung und schnellere Genesung als die Vergleichsgruppe. Gruppe 2 hatte außerdem mit Sekundärinfektionen zu kämpfen.

https://shop.eventum-celsus.com/vetmed/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.