Marcus Ehning (Borken) mit Priam du Roset Auftaktsieger

Balve: Bormann und Ehning führen DM-Wertungen im Springen an

Balve (fn-press). Zum Auftakt der Deutschen Meisterschaften im Springreiten standen in Balve die ersten Wertungsprüfungen auf dem Programm. Bei den Springreiterinnen gewann die Titelverteidigerin, Finja Bormann (Harsum), mit Clippo. In der offenen Wertung, in der sowohl Damen als auch Herren starten können, gelang Marcus Ehning (Borken) mit Priam du Roset der Auftaktsieg.

Gelingt Finja Bormann ein erneuter Coup? Die 25-jährige Niedersächsin gewann erst vor einem knappen halben Jahr die Goldmedaille bei der Deutschen Meisterschaft der Springreiterinnen, die Corona-bedingt nicht in Balve, sondern in Riesenbeck stattfand. Damals siegte sie mit ihrem Erfolgspferd A crazy son of Lavina. Mit dem Holsteiner-Wallach Clippo (von Casall – Lorentin I) entschied sie in Riesenbeck zudem das Finale von Deutschlands U25-Springpokal für sich. Und die Erfolgsgeschichte geht weiter: Bei der diesjährigen DM gewann sie mit Clippo nun die erste Wertungsprüfung der Springreiterinnen. Die beiden blieben fehlerfrei und waren in dem 52 Teilnehmerinnen zählenden Starterfeld mit einer Zeit von 75,96 Sekunden am schnellsten. Knapp dahinter folgten Jörne Sprehe (Fürth) mit Luna 76,69 Sekunden und Tina Deuerer (Bretten) mit Clueso 77,65 Sekunden.

Die Entscheidung bei den Damen fällt am morgigen Freitag ab 14.20 Uhr in zwei Umläufen und wird von 16.25 bis 17 Uhr im ARD-Fernsehen übertragen.

Auch in der offenen Wertung zeichnet sich ein Favoritensieg ab. Zum Auftakt gewann der Deutsche Meister von 2002, Marcus Ehning, mit seinem Schweizer Warmblut Priam Du Roset. Der zehnjährige Wallach stammt ab von Plot Blue, mit dem Ehning 2011 Deutscher Vizemeister in Balve wurde. Mit Priam blieb Ehning in beiden Umläufen der ersten Wertungsprüfung ohne Fehler und setzte sich am Ende mit der Bestzeit von 68.30 Sekunden an die Spitze. Den zweiten Platz teilten sich zwei Paare: Guido Klatte jun. (Lastrup) und Qinghai, die Deutschen Vizemeister von 2018, sowie Simone Blum (Zolling), die 2017 in der offenen Wertung mit DSP Alice siegte und diesmal mit DSP Cool Hill um den Titel mitreitet. Bei beiden stoppte die Zeit nach 68.73 Sekunden.

Die Medaillen in der offenen Wertung werden am Samstag ab 15 Uhr nach zwei weiteren Umläufen vergeben. Die Entscheidung ist live im Online-Stream sowie von 17.11 bis 17.50 Uhr im ZDF-Fernsehen zu sehen.Zudem überträgt ClipMyHorse.TV alle Prüfungen aus Balve im Livestream. jbc

Die Starter- und Ergebnislisten gibt es hier: https://www.longinestiming.com/equestrian/2021/longines-balve-optimum-balve-schlo-wocklum/index.html

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.