Logo Pferdesportverband SH

Kadersichtungstraining der Dressur & im Springen in Redefin

 Redefin (Cora Fischer, Janna Pierstorff, Flemming Ahlmann, Frieda und Lotte Zopff). Am 29.05.2021 hat der Landesverband MV für Reiten, Fahren und Voltigieren einen Trainingstag im Landgestüt Redefin für die Disziplin Springen und Dressur organisiert und damit vielen jungen Reitern ermöglicht wieder Turnierluft schnuppern zu dürfen. „Unsere Anreise in Redefin lief, aufgrund guter Organisation und helfender Hände problemlos und stressfrei ab,“ so Cora Fischer. „Nach langer Zeit konnte meine 11-jährige Stute Mathilda wieder die Turnieratmosphäre genießen und hat mir ein tolles Gefühl unter dem Sattel gegeben. Auch die 6-jährige Calea, die das erste Turniersaison 2021,“ so Cora weiter. Dank den Trainingstipps vom Disziplintrainer Heiko Strohbehn und der Richterbeurteilung von Martin Giese konnten meine Pferde und ich viel an diesem Tag mitnehmen und neue Erfahrungen sammeln. Ich bin dem Landesverband MV und allen beteiligten Helfern sehr dankbar für diese gelungene Veranstaltung und dafür, dass sie auch uns wieder die Möglichkeit gegeben haben unseren Trainingsstand zu überprüfen und neue Motivation für die hoffentlich bald startende Saison zu gewinnen.“ „Nach so langer Zeit ohne Turnier“, waren Janna Pierstorff mit ihren Pferden Brisco und Prinz Mecklenburg „doch schon ein bißchen aufgeregt. Beide Jungs konnte ich gut über die Kurse bringen. Toll fand ich es, dass man, sollte etwas nicht so geklappt haben, einfach nochmal diese Linie reiten konnte. Es gab zu jedem Ritt ein Feedback von Herrn Strohnbehn und Herrn Giese. So konnte ich viele Tipps und Anregungen mitnehmen,“ so Janna weiter. „Ich würde mich freuen, wenn öfters solche Trainingseinheiten angeboten werden. Man kann dann genau sehen, wo stehe ich mit meiner reiterlichen Leistung“, das Resümee von Janna Pierstorff. Auch Flemming Ahlmann, der an der Kadersichtung teilnahm, möchte sich persönlich bei allen Helfern und Organisatoren bedanken, „dass Sie uns ermöglicht haben unter Turnierbedingungen pferdefreundlich gestaltete Parcourse aus den Händen von Norman Diedering zu reiten. Das Anreisen, als auch das Abreiten und Reiten war sehr gut organisiert, die Bedingungen top und die Atmosphäre entsprach einem Gefühl wie auf einem normalen Turnier,“ so Flemming. Diese Dankesworte ergänzt Frieda Zopff: „Es war schön mal wieder auf einem anderen Platz zu Springen und dann noch auf so einem schönen Springplatz. Die Tipps von Herrn Strohbehn und Herrn Giese werden mir die hoffentlich anstehenden Turnierstarts erleichtern.“ 

Auf dem Dressurviereck im Park des Landgestüts Redefin trainierte Michael Thieme die Kaderathleten in den Anforderungen der leichten und mittelschweren Klasse der Dressur. Lotte Zopff freut sich, dass Disziplintrainer Michael Thieme es geschafft hat, „mir auf anschauliche Weise zu erklären, wie die schwierigen Lektionen leichter zu reiten sind. Außerdem war es sehr schön auf dem tollen Platz in Redefin zu reiten,“ so Lotte weiter. „Vielen Dank für die Organisation dieses schönen Tages“.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.