Nicolas Pedersen und Tailormade Chalou Sem - bestes Paar in der internationalen Youngster-Tour zum Auftakt des Gut Einhaus Springfestivals in Herzlake. (Foto: LarsPictures/ L. Blohm)

Alexa Stais erste Siegerin – Pedersen dominiert Youngster-Tour

(Herzlake) Die erste Siegerin des CSI Herzlake kommt aus Südafrika, lebt aber im niedersächsischen Morsum und ist 25 Jahre alt: Alexa Stais – Lexi genannt – gewann gleich zum Auftakt des zweiten internationalen Springturniers die erste Prüfung der Mittleren Tour. Vierbeiniger Partner des Erfolges war Lucato Mad Jo, ein acht Jahre alter Hannoveraner Wallach, der übrigens prominente Besitzer hat – die Michaels & Beerbaum GmbH.

Jung war Trumpf zum Auftakt

Der Auftakt auf dem Gut Einhaus war hochfrequentiert: Gleich 119 Paare gingen in dieser ersten Prüfung an den Start, die wie eine Einlaufprüfung die Gelegenheit bot, den Pferden den Platz zu zeigen. Reiter und Reiterinnen  aus 13 Nationen waren dabei, darunter Profis wie die Derbysieger Pato Muente (Slovenien) und Carsten-Otto Nagel (Wedel) oder der zweimalige Mannschafts-Olympiasieger Lars Nieberg (Sendenhorst). 

Und noch ein junges Talent “trumpfte” beim CSI Herzlake auf: Nicolas Pedersen, Sohn des dänischen Nationenpreisreiters Sören Pedersen aus Wohlde. Der 24-jährige, der sich wie sein Vater der Ausbildung und Turniervorstellung von Pferden widmet, pilotierte die sieben Jahre alte OS-Stute Tailormade Chalou Sem auf Rang eins in der Youngster-Tour für sechs und sieben Jahre alte Springpferde. Das die “nächste Generation” Springsport absolut konkurrenzfähig ist, unterstreicht auch Marie Schulze Topphoff. Die junge Reiterin von RV Roxel in Westfalen jumpte mit der sieben Jahre alten Villimey v. Gaste auf den zweiten Rang in der Youngster-Tour.

Gegenüber dem Vorjahr haben sich die Möglichkeiten für den Sport nochmals verbessert –  der große Abreiteplatz inmitten der Rennbahn kann nun genutzt werden, hinzu kommt die Reithalle als Möglichkeit der Vorbereitung. Das gefällt auch den Aktiven am CSI Herzlake – zwar gilt aktuell zum Schutz gegen die Corona-Pandemie noch das Verbot für Publikum, genauso gelten Abstands- und Hygieneregeln. Doch die Hoffnung wächst, dass künftig auch wieder Zuschauer und Zuschauerinnen dabei sein dürfen.

Livestream bei ClipMyHorse.TV für Pferdesportfans

Zuschauer und Zuschauerinnen sind beim Gut Einhaus Springfestival nicht erlaubt, dürfen aber auf den Livestream des Pferdesportportals clipmyhorse.tv vertrauen. Dort wird das internationale Turnier von Freitag bis Sonntag übertragen. Glanzlicht am Samstag ist ab 16.30 Uhr die zweite Prüfung der Großen Tour, das Internationale Zwei-Phasenspringen Kl. S.

Ergebnisübersicht CSI Herzlake

01 Springprüfung – international – 1,30m Small/ Medium Tour

1. Alexa Stais (Morsum/ Südafrika), Lucato Mad Jo 0/ 54,85

2. Jaqueline Bührmann (Falkenberg), Casablanca 0/ 56,69

3. Marcel Wegfahrt (Schwanheim), Chacco´s Kid 0/ 57.13

4. Augustin Covarrubias (Chile), Dos Lunas Galaxie 0/ 57,51

5. Sarah Nagel-Tornau (Attendorn), Chili H 0/ 57, 71

6. Sarah Nagel-Tornau (Attendorn) King Kong NT 0/ 58,10

08 Springprüfung – international – 1,25/ 1.30m Youngster 6-7 Jahre

1. Nicolas Pedersen (Wohlde/ Dänemark), Tailodmade Chalou Sem 0/ 26,28

2. Marie Schulze Topphoff (Roxel), Villimey v. Gaste 0/ 63,11

3. Jennifer Pedersen (Dänemark), Carlsson HC 0/ 63,92

4. Lars Nieberg (Sendenhorst), Cwept 0/ 63,95

5. Tobias Meyer (Herzlake), Celebrity H 0/ 64,34

6. Patrick Stühlmeyer (Mühlen), Chakkalou PS 0/ 65,32

14 Springprüfung – international – 1,25m Escon Jumping Club Medium Tour

1. Pauline Tiemeyer (Bochum-Stiepel), Linus 0/ 52,55

2. Marlene Becker (Sendenhorst), Freixenet 0/ 57,36

3. Julia Muth (Issum), Lorina 0/ 59,17

4. Lothar Grewe (Harsum), Crazy Cowboy 0/ 59,96

5. Marlene Becker (Sendenhorst), Avenir d`Aiguilly 0/ 60,46

6. Sabine Dunkes (Köngen), Florenz I, 0/60,48 

17 Springprüfung Kl.S* – international – 1,40m Eson Jumping Club Large Tour

1. Pia Wernke (Holdorf), Little Crazy Jumper 0/ 62,08

2. Marcel Kandziora (Rütenbrock), Rahmannnshof Cambridge 0/ 72,71

3. Prof. Lutz Ricken (Bad Wildungen), Hof Schretstakens The Rock 0/ 73,09 

4. Malte Laub (Leisnig), Chino 0/ 73,79

5. Andre Schäfer (Ostbervern), Conelly 2/ 82,27

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.