Jörg Oppermann Foto: Stefan Lafrentz

Preis der Firma Vitakraft: Ägyptens Karim Elzoghby noch abgefangen – Jörg Oppermann holte als vorletzter Starter den Sieg

 (ppb) „Das war ein sehr schnelles Springen“, strahlte Jörg Oppermann (Buchenhof Gückingen) nach seinem Sieg im Preis der Firma Vitakraft am Dienstag, dem letzten Spring-Tag des 57. Mannheimer Maimarkt-Turniers. Als vorletzter der 24 Starter unterbot er nach fehlerfreiem Ritt in 59.99 Sekunden die Zeit des lange führenden Ägypters Karim Elzoghby (0/61.20) um mehr als eine Sekunde. „Ich konnte ja fast alle Kollegen vorher ansehen, und deshalb gab es für mich nur eines – angreifen!“ Für seine zehnjährige Hannoveraner Stute Quin-Ba-Lou hatte Oppermann, der 2018 im MVV-Reitstadion das Championat von Mannheim gewann, ein großes Lob: „Sie ging gut die Tage, und zum Glück ging’s heute sehr gut aus!“ 

Als Vertreterin von Prüfungssponsor Vitakraft freute sich Tina Deuerer – die selbst den sechsten Platz belegte – über „eine sehr schnelle und schicke Prüfung mit einem verdienten Sieger“. 

Karim Elzoghby, für Ägypten bei drei Olympischen Spielen und vier Weltreiterspielen im Einsatz, hatte im Sattel elfjährigen niederländischen Wallachs F-Narcist lange Zeit wie der sichere Sieger ausgesehen, ehe Oppermann mit seinem „Husarenritt“ dem Mann aus dem Land der Pyramiden doch noch Platz eins wegschnappte. 

Mit dem 15-jährigen Wallach Chacon 2 wurde der Ire Eoin Mcmahon, Bereiter im Stall Beerbaum, Dritter – er blieb ohne Abwurf und war nach 61.46 Sekunden im Ziel. 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.