Das ist der neue Vorstand des Holsteiner Verbandes (v.l.n.r.): Dieter Feddersen, Inken Gräfin von Platen-Hallermund, Dr. Maximilian Slawinski, Hinrich Romeike, Harm Sievers (Foto: CTD)

Delegiertenversammlung hat neuen Vorstand gewählt

(Neumünster) Am 31. März 2021 hat die Delegiertenversammlung des Holsteiner Verbandes mittels eines ZOOM-Meetings einen neuen Vorstand gewählt.

Zum ersten Vorsitzenden wurde mit großer Mehrheit Hinrich Romeike gewählt. In der Wahl zum zweiten Vorsitzenden hat Dr. Maximilian Slawinski die Mehrheit erhalten. Als Beisitzer wurden Dieter Feddersen, Harm Sievers und Inken Gräfin von Platen-Hallermund gewählt. Vielseitigkeits-Olympiasieger Hinrich Romeike ist 57 Jahre alt und lebt mit seiner Familie in Nübbel bei Rendsburg. Der Zahnarzt mit eigener Praxis war von 2008 bis 2012 Aktivensprecher der deutschen Reiter aller Disziplinen, von 2012 bis 2018 bekleidete er dieses Amt als Vertretung für die deutschen Vielseitigkeitsreiter. Neuer zweiter Vorsitzender ist Dr. Maximilian Slawinski, der aus Soest in Nordrhein-Westfalen stammt und bereits als stellvertretender Vorsitzender des Körbezirks der auswärtigen Mitglieder fungiert. Der 35-Jährige ist Direktor für Produktmanagement und Marketing bei der Infineon Technologies AG und bis zur Klasse S im Parcours erfolgreich. Das Amt eines Beisitzers bekleidet fortan Dieter Feddersen aus Joldelund. Seit über 20 Jahren engagiert sich der 49-Jährige im Holsteiner Verband, startete als Vorsitzender der Jungzüchter von Nordfriesland, wurde schließlich Delegierter und Vorsitzender in seinem Körbezirk. Der Tankstellen- und Reitsportgeschäftbetreiber führt zudem den Zucht- und Sportstall Pulverturm. Harm Sievers wurde ebenfalls als Beisitzer gewählt. Der 57-jährige Landwirt und Diplom-Betriebswirt lebt in Tasdorf bei Neumünster und sammelte als Vorsitzender des Körbezirks Bordesholm, Mitglied der Stuten- und Eintragungskommission, sowie durch Tätigkeiten beim Pferdesportverband Schleswig-Holstein und auf Vereinsebene mehrjährige Erfahrungen im Ehrenamt. Als Beisitzerin engagiert sich künftig die einstige Deutsche Meisterin der Vielseitigkeitsreiter Inken Gräfin von Platen-Hallermund (45 Jahre) aus Friederikenhof. Die Diplom-Kauffrau und Sportökonomin ist seit 2009 mit ihrem Mann Sebastian selbstständig mit einem landwirtschaftlichen Betrieb und war 14 Jahre lang Jung- und Neuzüchterbeauftragte beim Holsteiner Verband.
Die Geschäftsführung des Holsteiner Verbandes und die Kandidaten des gewählten Vorstandes dankten dem Interimsvorstand für seine Arbeit. Die Übergabe durch den Interims-Vorstand an den gewählten Vorstand wird heute, am 1. April 2021, erfolgen. Mit gestaffelten Amtszeiten wird eine komplette Neuwahl des Vorstandes in vier Jahren vermieden. Der erste Vorsitzende Hinrich Romeike sowie der Beisitzer Dieter Feddersen wurden zunächst für ein Jahr gewählt. Der zweite Vorsitzende Dr. Maximilian Slawinski und Beisitzer Harm Sievers wurden für zwei Jahre, Beisitzerin Inken Gräfin von Platen-Hallermund für drei Jahre gewählt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.