FN Logo

DOKR-Ausschüsse: Aktivenvertreter gewählt

Warendorf (fn-press). Im Superwahljahr 2021 mit sechs Landtagswahlen und der Bundestagswahl werden auch in Pferdesport und -zucht die Gremien und Ausschüsse neu gewählt. Den Anfang haben die Aktiven gemacht. Sie haben ihre Aktivenvertreter gewählt und einen Vorsitzenden für ihren Disziplinausschuss beziehungsweise -beirat vorgeschlagen. Letztere bedürfen allerdings noch der Zustimmung durch die Mitgliederversammlung des Deutschen Olympiade Komitees für Reiterei (DOKR) beziehungsweise durch den Vorstand Sport/DOKR.

Erstmals wurden in diesem Jahr die Aktivenvertreter in zwei Altersklassen getrennt gewählt: Sowohl die Spitzenkader (Olympiakader, Perspektivkader und Nachwuchskader-U25-) als auch sämtliche U21-Nachwuchskader jeder Disziplin konnten jeweils einen Aktivensprecher sowie Stellvertreter benennen. Die Aktiventreffen fanden online statt, die Wahl anschließend schriftlich im Umlaufverfahren „Die Disziplinausschüsse sind seit 2010 in zwei Arbeitsgruppen unterteilt: Spitzensport und Nachwuchssport. Da ist es nur sinnvoll, dass in jeder Gruppe ein Vertreter der Aktiven mitwirken kann. Im Springen und in der Dressur haben wir das schon so getestet und dort hat sich als sehr bereichernd erwiesen“, sagt DOKR-Geschäftsführer Dr. Dennis Peiler.

Neue Aktivenvertreterin in der Dressur ist Helen Langehanenberg (Billerbeck). Die Olympia-Silbermedaillengewinnerin mit dem Team und ehemalige Mannschafts- und Vizeweltmeisterin löst Reitmeister Hubertus Schmidt (Borchen-Etteln) ab, der zum stellvertretenden Aktivensprecher gewählt wurde. Das neue Amt der U21-Aktivensprecherin übernimmt die Vize-Europameisterin der Jungen Reiter Lia Welschof aus Paderborn, ihre Stellvertreterin ist Semmieke Rothenberger (Bad Homburg). Für den Ausschussvorsitz wurde Klaus Roeser aus Lohne zur Wiederwahl vorgeschlagen.

Im Springen bleibt Derbysieger und FN-Präsidiumsmitglied Holger Wulschner aus Passin weiterhin Aktivensprecher. Als Stellvertreter wurde Mario Stevens aus Molbergen gewählt. Neue Aktivensprecherin der Nachwuchsreiter ist ehemalige Vizeuropameisterin der Jungen Reiter, Justine Tebbel aus Emsbüren. Sie löst Laura Klaphake (Steinfeld) ab, die vor vier Jahren als erste „inoffizielle“ U21-Aktivenvertreterin frischen Wind in den Ausschuss brachte. Ihr Stellvertreter ist Max Haunhorst aus Hagen a.T.W.. Darüber hinaus setzen die Aktiven auf Kontinuität an der Spitze des DOKR-Ausschusses und nominierten ihren langjährigen Vorsitzenden Peter Hofmann aus Mannheim für eine weitere Amtsperiode, der auch verantwortliches Präsidiumsmitglied für den Spitzensport ist.

In der Vielseitigkeit sprachen die Aktiven Dr. Annette Wyrwoll erneut ihr Vertrauen aus. Die Tierärztin und ehemalige Olympiareiterin aus Duggendorf bleibt auch die nächsten vier Jahre Ü21-Aktivensprecherin. Ihre Stellvertreterin ist Ingrid Klimke aus Münster. Als Vertreter der Nachwuchsreiter wurde Jerôme Robiné (Warendorf/Darmstadt), ehemaliger Mannschaftseuropameister der Jungen Reiter und Perspektivgruppenmitglied, gewählt, seine Stellvertreterin ist Antonia Baumgart (Düsseldorf). Wunschkandidat der Aktiven für den Ausschussvorsitz bleibt Dr. Jens Adolphsen (Hungen).

Im Voltigieren sind die beiden bisherigen Aktivensprecher im Amt bestätigt worden: Aktivensprecherin ist Longenführerin Simone Drewell aus Steinhagen, dem Pas-de-Deux-Vizewelt- und –europameister Torben Jacobs aus Köln gaben die U21-Voltigierer ihre Stimme. Ihre Stellvertreter sind Erik Heine aus Radebeul beziehungsweise Andreas Bäßler aus Bärwalde (U21). Als neue Vorsitzende wurde die Hamburgerin Kerstin Nimmesgern als Nachfolgerin von Jochen Schilffarth vorgeschlagen.

In der Para-Dressur wurde der mehrfache Paralympics-Teilnehmer Steffen Zeibig aus Arnsdorf im Amt bestätigt, seine Stellvertreterin bleibt Regine Mispelkamp (Geldern). Den Vorsitz des DOKR-Beirats Para Equestrian soll auf Wunsch der Aktiven auch in Zukunft in Händen von Dr. Jan Holger Holtschmit aus Homburg liegen, der auch Vorsitzender des Deutschen Kuratoriums für Therapeutisches Reiten ist.

Eine etwas andere Regelung als in die übrigen Disziplinen gibt es im Fahren. Hier wurde neben einem U21-Aktivensprecher – Carl Holzum aus Steinfeld – jeweils ein Aktivenvertreter je Anspannungsart gewählt. Danach vertritt künftig der Doppel-Weltmeister von 2012, Christoph Dieker aus Gescher, die Einspännerfahrer. Vertreter der Zweispännerfahrer ist der mehrfache WM-Teilnehmer Arndt Lörcher. Er gewann zuletzt 2019 mit der deutschen Mannschaft Bronze bei der Zweispänner-WM in Drebkau. René Poensgen aus Eschweiler bei Aachen fährt seit vielen Jahren erfolgreich Vierspänner und nahm unter anderem an den Weltmeisterschaften in Riesenbeck 2012 teil. Er vertritt die Interessen der Vierspännerfahrer. Neu als Aktivenvertreter gewählt wurde Steffen Brauchle aus Pfalzgrafenweiler. Der amtierende Weltmeister der Pony-Vierspänner und mehrfache Deutscher Meister vertritt sämtliche Pony-Anspannungsarten. Für den Ausschussvorsitz wurde der bisherige stellvertretende Ausschuss-Vorsitzende Rainer Bruelheide (Melle) vorgeschlagen, der die Nachfolge des verstorbenen, langjährigen Ausschussvorsitzenden Rudolf Temporini antreten soll.

Im Distanzreiten ist Ursula Klingbeil aus Buch als Aktivenvertreterin gewählt worden. Ihre Stellvertreterin ist Anne Wegner aus Hannoversch Münden. Die Nachwuchsreiter haben Moira Al Samarrai aus Rothenburg an der Fulda als U21-Aktivenvertreterin gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Jule Klingbeil (Buch). 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.